····· Eher begrenzt als kritisch ist der Kärbholz-Blick auf Weihnachten ····· Marillion - neue Single, neues Album ····· Neues altes Live-Album von Martin Kolbe & Ralph Illenbeger birgt Überraschendes ····· Der ehemalige Frontmann der Specials Neville Staple kündigt ein brandneues Studioalbum an ····· Markus Grosskopf als Gast im neuen Brunhilde-Video ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Nadine Maria Schmidt & Frühmorgens am Meer

Lieder aus Herbst


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter, Folk, Pop

VÖ: 26.09.2014

(Focus / BSC Music / Rough Trade)

Gesamtspielzeit: 55:27

Internet:

http://www.fraumitgitarre.de
http://www.bscmusic.com

Nadine Maria Schmidt & Frühmorgens am Meer - welch ein Bandname. Und die neue CD Lieder aus Herbst bietet genau die Musik, die man mit solch einem interessanten Namen verbindet. Das zweite deutschsprachige Album der Leipziger Singer/Songwriterin weiß als Gesamtkunstwerk enorm zu begeistern.

Nadine Maria Schmidt wurde schon mit ihrem ersten Album Blaue Kanten für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Hört man sich Lieder aus Herbst an, sollte ihr das wieder gelingen können. Sie schreibt einfach grandiose Lieder mit eigenwilligen Texten die nicht immer verraten, wie sie gemeint sind. Dennoch klingen sie nie abgehoben, sondern überzeugen mit toller Wortkunst. Ganz wichtig ist dabei auch die sängerische Ausgestaltung der Texte. Ihre Stimme ist enorm variabel. Der dunkle Grundton unterstreicht die Texte um dann in flüsternd bis kreischend alle menschlichen Abgründe auszuloten. Eine perfekte Verbindung von Gesang und Text. Und auch musikalisch wird hier eine breite Palette geboten. Dies reicht von Kammer-Pop über Chanson bis hin zu artrockigen Passagen. Nadine Maria Schmidt & Frühmorgens am Meer besitzen ein tolles Gespür für ausladende Arrangements, können aber auch sparsam grooven oder ganz im Hintergrund bleiben. Und auch die Gastmusiker wurden bestens ausgewählt, um mit feinen Farbtupfern der Musik zu dienen.

Lieder aus Herbst fasziniert von der ersten bis zur letzten Sekunde. Großartige Songs, tolle Musiker und eine sehr gut klingende Produktion. Musik für einen angenehm entspannten Abend bei dem man den Texten nachsinnen kann. Wunderbare Musik!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Im Herbstwind3:51
2Das Meer von unten4:27
3Marie3:51
4Und keiner hat's gemerkt5:12
5Von Bord4:48
6Dshamilja4:26
7Alter Mann - was nun?4:16
8An Josephine3:05
9Cap Horn2:54
10An eine Mutter2:24
11Feinliebchen2:41
12Stille Nacht4:07
13Johanna2:29
14Der Wal3:31
15An die Schönheit3:25

Besetzung

Nadine Maria Schmidt: Gesang, 2. Stimmen, Gitarre
Till Kratschmer: Klavier, Melodika
Chris Turrak: Bass, 2. Gitarre
Karl Blütchen: Schlagzeug, Percussion

Gäste:
Ralf Bauer: Posaune
Moritz Brümmer: Cello
Christoph Schenker: Cello
Johannes Plank: Bansuri, Klangschale
Miriam Bohse: Glockenspiel, Gesang ("An die Schönheit")
Arne Assmann: Akkordeon, Gesang ("An die Schönheit")

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger