····· "Von Kranichen und Bären": Konzert in Berlin am 15.12. ····· King Crimson laden mit drei Drummern zum 50. Geburtstag in die Spandauer Zitadelle ····· Europa-Tour von Siena Root im Frühjahr ····· Erster Teaser zum kommenden Avantasia-Album ist online ····· Lyric Video weist auf das kommende Album der Neal Morse Band hin ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Bullet

Storm Of Blades


Info

Musikrichtung: Hard Rock, Heavy Metal

VÖ: 05.09.2014

(Nuclear Blast)

Gesamtspielzeit: 38:03

Internet:

http://www.bulletrock.com/

Erst mit dem Album Full Pull bin ich auf die Schweden Bullet aufmerksam geworden, tatsächlich ein großer Fehler, denn der energiegeladene Rock der Band entspricht genau meiner Vorstellung von „gute Laune Musik“.
Entsprechend gespannt war ich auf den Nachfolger Storm Of Blades“, welcher meine Erwartungen glücklicherweise fast schon übererfüllt.

Die Schweden haben wieder ein paar Songs aus den Zutaten von AC/DC, Judas Priest und Iron Maiden geschmiedet, welche direkt zünden. Die Kombination des AC/DC Sounds mit den schwermetalischen Attitüden vom Metal God und Dickinson & Co. klingt zunächst etwas seltsam, tatsächlich passen die einfachen 5 Akkord Gitarrenriffs, mit dem kreischenden Gesang von Sänger Hell Hofer und den mehrstimmigen Gitarrenharmonien aber perfekt aufs Auge.

“Uprising“ ist ein stimmungsvolles Intro, welches ordentlich Spannung erzeugt, bevor der nächste Song, “Storm Of Blades“, das Album mit reichlich Energie richtig eröffnet. “Riding High“ startet mit diesen doppelten Gitarrenleads und zeigt eine enorme Spielfreude, welche auch den Zuhörer erfasst. In einigen Songs packen Bullet eine gehörige Schippe Härte auf die Grundlage der packenden Gitarrenriffs. “It’s On“ zum Beispiel strotzt so von Energie, als hätte die Band ihren Gitarren ein paar Gramm Anabolika zu viel verpasst! Toll!
Mein Favorit des Albums ist “Crossfire“, sollte man beim Genuss dieses Energiebündels im Auto sitzen, so sollte das Motto heißen „Fenster auf, Autoradiolautstärke auf Anschlag und die Umwelt teilhaben lassen“.

Für mich bisher eines der energiegeladensten Alben 2014!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Uprising0:51
2 Storm Of Blades3:34
3 Riding High2:59
4 Tornado3:14
5 Hawk Eyes3:25
6 This One's For You3:25
7 Hammer Down4:06
8 It's On3:06
9 Crossfire4:20
10 Run With The Hunted4:13
11 Coming In Loud4:50

Besetzung

Hell Hofer: Vocals
Hampus Klang: Guitars
Alex Lyrbo: Guitars
Gustav Hjortsjö: Drums
Adam Hector: Bass

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger