····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Äl Jawala

Live


Info

Musikrichtung: Balkan Dancefloor

VÖ: 18.10.2013

(Enja / Soulfire)

Gesamtspielzeit: 51:25

Internet:

http://www.jawala.de

Äl Jawala mischen Osteuropa mit der Karibik, insbesondere Jamaika, und zocken gelegentlich noch ein paar Takte Orient dazu. Dass das – zumal in der Live-Version - auf der Tanzfläche gut kommt, dürfte kaum verwundern.

Der Orient kommt uns schon an der Tür entgegen und hängt dem Drum-Percussion-Bläser-Wirbelwind „Taratata“ ein exotisches Kleidchen um. „Fast & furious“ ruft dann zum eingepfiffenen Gypsy-Dance, während der „Talibanski Dub“ ein fetter Reggae ist, bei dem die dominanten Bläser ausnahmsweise eher für die Melodie, als für die Akzente verantwortlich sind. „Backstabber“ ist der Hit des Albums – mit Tanzflächen Garantie.
Danach wird es allerdings – vor allem im Vergleich – blasser. „Mome Kalino“ ist sogar ein echter Langweiler. Aber auch der lebendige Orient-Folk „One Eleven“ hat seine Längen und „Blast your Ghetto“ ist als Konzert-Finale extrem müde. Glanz in die zweite Hälfte der CD bringt vor allem der packende „Cigani Salsa“.

Trotz der Schwächen bleibt Live ein feines Party-Album!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Taratata 3:51
2Fast & furious 6:04
3Talibanski Dub 5:45
4Backstabbers 5:38
5Borderbounce 4:52
6Mome Kalino 3:49
7One Eleven 4:33
8Cigani Salsa 7:20
9Aire du Jawala 5:18
10Blast your Ghetto 4:16

Besetzung

Steffi Schimmer (Alt Sax)
Krischan Lukanow (Tenor Sax)
Daniel Pellegrini (Dr, Didgeridoo, Keys)
Markus Schumacher (Perc, Dr, Keys)
Daniel Verdier (B, Git)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger