····· Ungläubig erinnern sich The mighty mighty Bosstones an die Zeit When God was great ····· EMP unterstützt Crews und Techniker, die unter dem Event-Lockdown besonders leiden ····· 2015er Album von Five Finger Death Punch hat jetzt Gold-Status erreicht ····· Sodom-Album wurde in die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik gewählt ····· Serj Tankian veröffentlicht fünf eigentlich für System of a Down geplante Songs auf Solo-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Coarbegh

The Colour of Happiness


Info

Musikrichtung: Progressive / Art Rock

VÖ: 05.04.2013

(QuiXote / H‘Art)

Gesamtspielzeit: 47:03

Internet:

http://www.coarbegh.de

Neben Autumnal Blossom ging in diesem Jahr mit Coarbegh ein zweites Projekt aus dem Poor genetic Material Umfeld an den Start. (Eine Review zum neuen PGM Album gibt’s in der kommenden Ausgabe.) Das Dreigestirn Glomb-Jaehne-Damstaedter ist das Zentrum aller drei Bands, das sich jeweils anders verstärkt. Statt des Streicher-Didgeridoo-Trios, das bei Autumnal Blossom dabei ist, übernimmt bei Coarbegh Jutta Brandl mit einer Ausnahme den Gesang.

Der Titel The Colour of Happiness lässt es bereits vermuten – bei Coarbegh werden die Farben etwas heller aufgetragen, als auf dem herbstlichen Album von Autumnal Blossom. Das Quartett verbreitet freundliches Wohlgefühl, wofür immer wieder einmal Flötenmelodien genutzt werden ohne je in Richtung Folk zu schielen. Gelegentlich begnügen sich Coarbegh auch damit entspannte Soundscapes zu erschaffen.

Ein Anspieltipp ist der „Chalkhill Blues“, der wunderbar verhalten beginnt, und wenn er spröde zu werden droht, sofort von der emotionalen Flöte gerettet wird.
Schön auch die sich kraftvoll steigernde Schmeichelnummer „Three white Flashes“ und das stimmungsvolle Instrumental „Cooil East“ mit der elegischen E-Gitarre, der Flöte und den Percussions auf Synthie Basis.
Das ruhige „Lines in the Sand” erfreut mit Bläsern im Hintergrund und einer Stimme, die an Simply Red erinnert.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1A secret Glance 5:46
2Chalkhill Blues 4:59
3The Lighthouse Keeper's Birds 2:48
4Two of a Kind 5:07
5Cooil East 4:45
6Three white Flashes 5:36
7Lines in the Sand 6:07
8Alchemy Lodge 3:11
9The Colour of Happiness 4:57
10The World before the Fall 3:46

Besetzung

Jutta Brandl (Voc)
Pia Darmstaedter (Flöte, Voc <4>)
Stefan Glomb (Git, B)
Philipp Jaehne (Keys, Programming)
Rabin Dasgupta (B <2>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger