····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ····· Weltweite Chartplatzierungen für die Michael Schenker Group  ····· Flogging Molly in diesem Sommer live und als Konserve ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

The Moody Blues

Threshold Of A Dream – Live At The Isle Of Wight Festival 1970 (DVD + CD)


Info

Musikrichtung: Progressive Rock

VÖ: 17.05.2013

(Eagle Rock [ERDVCD076])

Gesamtspielzeit: 79

Internet:

http://www.moodybluestoday.com/
http://www.eagle-rock.com

Zeitglich wie Live At Montreux 1991 wird auch die ebenfalls sogenannte Collectors‘ Edition Threshold Of A Dream – Live At The Isle Of Wight Festival 1970 von The Moody Blues veröffentlicht. Das heißt, dass es hier nicht nur die DVD des Konzertes gibt, sondern auch die dazugehörige CD. Anders als bei Live At Montreux 1991 waren hier jedoch beide Scheiben schon getrennt erhältlich.

Auf der CD ist der komplette Mitschnitt des Konzertes enthalten und man merkt, dass The Moody Blues auf einem Höhepunkt ihrer Karriere standen. Innerhalb von gerade einmal vier Jahren (1967 bis 1970) veröffentlichte die Band fünf Alben, von denen es 4 in die Top 5 der britischen Charts schafften und auch in den USA in die Top 20 einstiegen. So waren sie kurz nach Veröffentlichung ihres Albums A Question Of Balance einer der Top Acts beim Live At The Isle Of Wight Festival 1970 und spielten vor mehr als einer halben Million Zuschauer einen fantastischen Gig. Sicherlich ist die Tonqualität nicht mit heutigem Standard vergleichbar aber insgesamt doch sehr gut. Dass auf der DVD nicht das komplette Konzert enthalten ist, ist schade. Ob es kein Bildmaterial gab weiß ich nicht. Die Bildqualität ist zwar nicht immer optimal aber auch nicht wirklich schlecht und dem Alter geschuldet. Jedenfalls bekommt man dafür noch eine knapp 20 minütige Dokumentation mit aktuellen (zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung 2009) Interviews der beteiligten Musiker, die über die damalige Zeit und das Konzert erzählen. Toll ist zum Beispiel, wie Mike Pinder am Mellotron sitzt und dieses so wichtige Instrument im Bandsound erklärt.

Da sowohl DVD wie auch CD bereits erschienen sind, wird der Fan diese wohl schon besitzen. Bei wem dies nicht der Fall ist, für den ist Threshold Of A Dream – Live At The Isle Of Wight Festival 1970 ein richtiges Kleinod, das eine Band in Bestform zeigt.

Technische Informationen:
Format: PAL
Sound: Dolby Digital Stereo, Dolby Digital 5.1 und DTS Surround Sound
Sprache der Untertitel: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch
Region: Alle Regionen
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

DVD:
Documentary (approx 20 mins)
The Concert:
01. Gypsy
02. Tuesday Afternoon
03. Never Comes The Day
04. Tortoise And The Hare
05. Question
06. The Sunset
07. Melancholy Man
08. Nights In White Satin
09. Legend Of A Mind
10. Encore: Ride My See Saw

CD:
01. Gypsy 3:16
02. The Sunset 3:59
03. Tuesday Afternoon 4:18
04. Minstrel's Song 4:25
05. Never Comes the Day 4:45
06. Tortoise and the Hare 3:29
07. Question 5:44
08. Melancholy Man 5:32
09. Are You Sitting Comfortably 3:45
10. The Dream 1:41
11. Have You Heard (Parts 1 and 2) 7:56
12. Night in White Satin 5:00
13. Legend of a Mind 6:37
14. Ride My See Saw 3:36

Besetzung

Graeme Edge: Drums
Mike Pinder: Mellotron
Justin Hayward: Guitar, Vocals
John Lodge: Bass
Ray Thomas: Flute, Vocals

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger