····· Konzert Update von Parkway Drive ····· Mitten ins Herz - eine Sammlung von Gotteslob-Liedern für Kinder ····· Mit Frau Gottes Hilfe landen Trixsi auf Platz #83 der Album-Charts ····· Classic Rock mit Doktorhut von White Dog ····· Dee Snider als Co-Headliner für das Rock meets Classic 2021 bestätigt ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Böhse Onkelz

Heilige Lieder


Info

Musikrichtung: Deutschrock

VÖ: 31.08.1992

(Bacillus / Bellaphon)

Gesamtspielzeit: 59:08

Internet:

http://www.onkelz.de

Die Tatsache, dass der vor einigen Wochen veröffentlichte Onkelz-Longplayer Adios das letzte Studiowerk der Frankfurter Band sein soll, nahm ich zum Anlass, in dieser Rubrik einmal auf vergangene Taten von Stephan Weidner und Co. zurückzublicken. Da die Alben der Hessen eine erstaunlich hohe Konstanz in Sachen Qualität aufweisen, fiel die Wahl relativ schwer, auf welchen Longplayer ich den Fokus richten sollten.

Die meiste öffentliche Aufmerksamkeit erregte auf jeden Fall das Album Heilige Lieder, da mit diesem Werk zum ersten Mal ein Longplayer der durch die Boulevardpresse verurteilten Böhsen Onkelz in den Top Ten der Deutschen Singlecharts auftauchte. (Ein "Longplayer" in den "Singlecharts"!? Respekt, das hat tatsächlich noch niemand geschafft... Anm.d.Red.) Irgendwelche Aussagen, die auch nur im entferntesten Sinne politisch rechte Inhalte aufweisen könnten, sind auf Heilige Lieder in keinster Weise zu finden, und da sich die Band schon Jahre zuvor deutlich von der rechten Szene distanzierte, wurde da wieder einmal, wie so oft, viel Lärm um nichts gemacht.

Musikalisch ist der Silberling wohl der Querschnitt sämtlicher Onkelz-Veröffentlichungen und das bis dato ausgereifteste Werk des Frankfurter Quartetts. Hits wie der Titeltrack, die Gossenhymne "Gehasst, Verdammt, Vergöttert" oder die Gänsehautballade "Ich Bin In Dir", gehören seitdem zum Pflichtprogramm einer jeder Onkelz-Setlist und werden wohl auch auf der Abschiedstournee zum Einsatz kommen. Bei den restlichen Stücken kann man in der überwiegend düsteren Grundstimmung mit "Buch Der Erinnerung" und "Gestern War Heute Noch Morgen" sogar zwei Stücke ausmachen, die fast schon fröhlich klingen und dementsprechend positive Vibes verbreiten. Nicht ganz unschuldig an diesem Fakt ist sicherlich der auf dieser CD vorherrschende, zeitgemäße Einfluss á la Guns N`Roses und Co, den man vor allem an den rockigen Gitarrensolis ausmachen kann.

Die kreative Hochphase der vier Jungs aus Frankfurt sollte zwar mit dem "Schwarzen" bzw. "Weissen"-Album noch folgen, aber dennoch stellt Heilige Lieder sozusagen den "Prototyp" eines gelungenen Onkelz-Longplayer dar und ist deshalb in dieser Kategorie genau richtig aufgehoben.



Manuel Liebler

Trackliste

1Intro Oratorium1:32
2Heilige Lieder4:42
3Buch Der Erinnerung4:36
4Nenn Mich Wie Du Willst4:21
5Ich Bin In Dir3:50
6Scheissegal2:35
7Diese Lieder...5:10
8Gestern War Heute Noch Morgen3:48
9Schliesse Deine Augen5:26
10Gehasst, Verdammt, Vergöttert3:04
11Ein Langer Weg4:19
12Noreia3:23
13Der Schrei Nach Freiheit3:44
14Angst Ist Nur Ein Gefühl4:36
15War Schreiben Geschichte (Bonustrack)4:02

Besetzung

Kevin Russell, vocs
Stephan Weidner, bass
Matthias Röhr, git
Pe Schorowsky, drums

Produzent: Böhse Onkelz

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger