····· Bad Cop / Bad Cop solidarisieren sich mit allen Flüchtlingen ····· Joyce suchen den Weg aus dem Käfig in die Freiheit ····· Der israelische Singer-Songwriter Trace Kotik präsentiert neue Single mit Video ····· An Himmelfahrt schicken Eisbrecher Powerwolf`s „Stossgebet“ eiskalt zum Himmel ····· Vier Moderatoren von Rock Antenne veröffentlichen eine neue Version des Doro- Hits „Für immer“  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

David Fenech

Grand Huit


Info

Musikrichtung: Klang Kunst / Off Beat

VÖ: 01.02.2013

(Gagarin Records)

Gesamtspielzeit: 41:08

Internet:

https://soundcloud.com/davidfenech/sets/david-fenech-grand-huit

Grand Huit wurde vom französischen Klang und Downbeat Künstler David Fenech bereits im Jahr 2000 auf 4 Spur Kassette veröffentlich und erfährt nun eine Widergeburt in der digitalen Welt.
Die 12 Stücke bilden eine seltsam düstere Mixtur aus eingefangenen Geräuschen wie Straßenlärm, Kinderstimmen aber auch Militärgesängen. Diese unterlegte der Künstler mit elektronischen Klängen, die sehr of sehr Old School klingen, so wummern die Synthesizer Klänge wie Wurlitzer bzw. auch mal wie 80er Jahre Instrumente. Eingespielte Sounds wie Glocken oder Gummibandgeräusche (auf "Mister Master") vollenden den Sound zwischen Wave und Kunst. Direkt darauf folgt dann eine schräge Komposition aus Gitarren, Gong und einer typisch französischen Keyboardmelodie. Auch hier wird dann durch eine dunkle Orgelmelodie wieder der nfang 80er Darkwave aufgenommen und die Grenze zum frühen Neofolk durchaus angekratzt.
Dieses schräge Zusammenspiel der Elemente setzt sich durch alle 12 stücke fort: Glockenspiele, Hurdy Gurdy, Piano, Naive Melodien konterkarieren dunkle Soundlandschaften oder seltsame Gesprächsfetzen oder Gesänge. Die Palette reicht von teilweise fies wehtuenden Geräuschen über fremdartig anmutenden klängen ebenso wie sehr angenehm wirkenden Sounds.

Ein sehr schwer beschreibbares Stück Musik zwischen den genannten Grenzen Neofolk, Expreimental, Offbeat und Klangkunst. Und auf jeden Fall ein Werk, das einem bei jedem Hören wieder neue Seiten offenbart.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Petit Huit1:54
2 Confieso Que He Vivido2:30
3 Mister Master4:52
4 Un Lacher de Lucioles / Jukebox3:33
5 Boeuf Bourguiba / Opera En Toc3:22
6 Jaune d´oeuff en cage4:03
7 Peteit Soleil3:24
8 Grand Huit2:19
9 Solaris3:37
10 eeels2:53
11 Coralingo / Goulashnikov4:28
12 Love that feel4:13

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger