····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ····· Weltweite Chartplatzierungen für die Michael Schenker Group  ····· Flogging Molly in diesem Sommer live und als Konserve ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sondaschule

Lass es uns tun


Info

Musikrichtung: Deutsch-Punk / Ska-Punk

VÖ: 16.11.2012

(7 Days / Sony)

Gesamtspielzeit: 39:59

Internet:

http://www.sondaschule.de

Die Sondaschule wird erwachsen; zumindest legt sie überwiegend die dämlichen Pseudonyme ab, mit denen die Musiker 2010 auf Von A bis B noch gearbeitet haben. Dem jugendlichen Ungestüm der Musik hat das glücklicherweise nicht geschadet.

Mit aggressiven Gitarren und punktgenau gesetzten Bläserattacken beackern die Not-Pädagogen weiter das Feld zwischen Punk und Ska und scheuen auch die Grenzüberschreitung in Richtung NDW oder Dancehall nicht. Das Tempo rangiert dabei zwischen flott, schnell und treibend. Gut so, denn wenn es mal etwas bedächtiger wird, wie bei dem langsamen Reggae „Das Leben geht weiter“, fällt das Niveau deutlich. Da beruhigt es, wenn in „Nie im Radio“, einem der Highlights des Albums, das vom Text her ein wenig an den Nichts-Klassiker „Radio“ erinnert, hoch und heilig versprochen wird: „We gotta go!“.

Und das tun sie in erfreulich abwechslungsreicher Weise. Da gibt es den flotten Elektro Punk „Aber sicher“, den Power Ska Pop „Sieh mich nicht so an“ mit seinem Leck-mich-Text, „Wenn sie tanzt“ mit tollem melodischem Schwung oder den flotten Bläser Punk „Neue Welt“, der das Album eröffnet.
Gelegentlich fühlt man sich an die Ärzte erinnert. Insbesondere „Deine Ängste“ stimmt mit den Berlinern von den Stimmen über die Breaks bis hin zu den Harmonien fast 100%ig überein, während man sich bei dem flotten NDW-, Ska-, Dancehall-, Pop-Mix „Es ist wie es ist“ angesichts der Frage „Was kostet der Fisch?“ fragt, ob man sich hier vor Scooter verbeugt.

Die Texte sind nicht gerade Pulitzerpreis verdächtig, aber durchaus ernst zu nehmen, wenn sich die Band mit den Folgen moderner Kommunikationsmedien beschäftigt, mit Folgen des Ruhms oder dem Stress, den unser Gesellschaftssystem mit sich bringt.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Neue Welt 2:55
2Deine Ängste 3:51
3Sklave der Uhr 2:52
4Sieh mich nicht so an 3:21
5Irgendwie andersrum 3:16
6Es ist wie es ist 3:03
7Für immer nie nüchtern 2:47
8Aber sicher 3:19
9Das Leben geht weiter 4:01
10Nie im Radio 3:04
11Wenn sie tanzt 3:59
12Lass es uns tun 3:15

Besetzung

Costa Cannabis (Voc)
Mirko Klautmann (Git)
Daniel Junker (Git)
Tobais Rauch (B)
Simon Rösler (Dr)
Cristopher Altmann (Posaune)
Andreas Kiwitt (Posaune)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger