····· Andy Scott wärmt mit der aktuellen Sweet-Besetzung einen alten Song auf ····· Konstantin Wecker bleibt auch 2021 Utopist auf deutschen Bühnen ····· Das neue Yes-Album The Quest chartet weltweit ····· Cat Stevens' Platinalbum Teaser and the Firecat in Jubiläums-Edition ····· Asia: The Official Live Bootlegs, Volume 1 erscheint im November ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Tim McGraw

Tim McGraw & the Dancehall Doctors


Info

Musikrichtung: Country / New Country

VÖ: 03.02.2003

(Curb Records)

Endlich liegt das neue Album von Tim McGraw auf dem Tisch, er ist zur Zeit der angesagteste und erfolgreichste Interpret in der New Country Music und hat sich auch schon darüber hinaus viele Fans gemacht, dementsprechend hoch sind natürlich auch die Erwartungen an das Album gesteckt.

Im Gegensatz zu seinen bisherigen Veröffentlichungen kommen hier nicht wie üblich spezielle Studiomusiker zum Einsatz, sondern das Album wird von seiner Tourband The Dancehall Doctors eingespielt, um einfach dem Livesound etwas näher zu kommen.

Herausgekommen ist eine wirklich tolles Album, das qualitativ hochwertige Songs enthält. Zwar moderne und zeitgemäße, radiotaugliche Country Music, jedoch ohne in der Pop-Ecke zu landen, der Bezug zum Country ist immer gegeben. Der Sound der Produktion ist besonders zu loben, es finden sich keine überladenen Titel, sondern die Tracks überzeugen durch geradlinigen, klaren und kräftigen Sound, ohne unnötigen Schnickschnack. Dieses Album kann sich daher vom geläufigen Mainstreamsound durchaus abheben.

Vielversprechend legt die Produktion mit dem Opener "Comfort me" los, moderner und kraftvoller Country, bei dem die Fiddleparts für ein feines, auflockerndes Irish-Folk Flair sorgen. Auch der darauffolgende Song "Tickin' away" bietet ein interessantes Arrangement moderner Country Music, nach feinem Piano-Intro legt der Song zur Mitte hin mit kräftigem E-Gitarrensound und harten Drums in der Gangart zu und kommt dann sehr druckvoll und überzeugend durch die Lautsprecher. Mit dem Titel "Home" erklingt dann locker flockige, popfreie und traditionell verwurzelte Country Music mit herrlichen Fiddleparts und toller Banjobegleitung, die sich sofort im Gehörgang festsetzt.

Man kann feststellen, dass dieses Album musikalisch sehr vielschichtig gestaltet ist, neben den genannten Stilrichtungen mischt sich etwa beim Song "Watch the wind blow by" Modern Country mit Rhythm & Blues, bei "Illegal" werden Freunde des Southern Rock ihre Freude am erdigen, kraftvollen Gitarrensound haben. Zu den stärksten Songs des Albums kann man wohl den Midtempo Titel "Sleep tonight" zählen, emotionaler und dynamischer New Country bei dem sich Tim McGraw gesanglich in Bestform präsentiert. Auch einige ruhige Titel hat das Album zu bieten, wobei der Song "She's my kind of rain" hier den stärksten Eindruck hinterlässt, eine Powerballade die Tim wie auf den Leib geschrieben ist. Ein von knackigen E-Gitarren geprägter und von dynamischen Streichern unterstützter Titel, bei dem Tim McGraw wieder mit gefühlvollem und ausdrucksstarkem Gesang überzeugt.

Am Ende des Albums hat man schließlich den Eindruck gewonnen, dass es sich hier um eine sehr gelungene Produktion handelt, die wie aus einem Guss erscheint ohne dabei zu glatt gebügelt zu wirken. Sehr abwechslungsreich gestaltet klingt diese CD nie langweilig und auch versinkt sie nicht in die oftmals in Nashville üblichen 08/15 Soundschemen. Daher kann man nur jedem Fan Moderner Country Music raten, in dieses Album reinzuhören und sich selbst überzeugen zu lassen.



Gerald Halbig

Trackliste

1Comfort me
2Tickin' away
3Home
4Red Ragtop
5That's why god made Mexico
6Watch the wind blow by
7Illegal
8Sleep tonight
9I know how to love you well
10Sing me home
11She's my kind of rain
12Who are they
13Real good man
14All we ever find
15Tiny dancer

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger