····· Zweites Video zum kommenden Uriah Heep-Album online ····· Fast 90 widmet Willie Nelson dem Songwriter Harlan Howard ein komplettes Album  ····· Das Debüt-Album von Snap! erscheint als Limited Picture Disc Edition ····· Masha the rich Man singt ein Liebeslied an ihre Großmutter ····· Die Blutengel bluten seit 25 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Johnny Cash

My Mother's Hymn Book


Info

Musikrichtung: Country

VÖ: 13.04.2004

(American/Universal)

Internet:

http://www.johnnycash.com

Nach der beinahe-Sauerei mit dem Johnny Cash Boxset Unearthed [wir erinnern uns: auf 5 CDs wurden für ca. 100 Euro 3 CDs mit Outtakes aus den American-Sessions geboten, plus ein neues Album (eben dieses, My Mother's Hymn Book) plus eine Best Of der bereits erschienenen Platten] gibt's hier wieder was Feines.

Es stand ja nie zur Debatte (zumindest nicht ernsthaft), dass die Alben, die Cash von 1994 an für American Records aufgenommen hatte (American Recordings, Unchained, Solitary Man, The Man Comes Around) wichtig waren, wenn auch nicht immer durchgehend so groß, wie man gehofft hätte (vor allem The Man Comes Around schwächelt teilweise ziemlich).

Nun aber ist noch etwas ganz fantastisches erschienen und My Mother's Hymn Book ist in mancherlei Hinsicht ein würdiger Schlusspunkt für ein Leben und eine Karriere.

Im Stil ähnlich den American Recordings sind dies jedoch keine Originale oder Coverversionen von neuen Nummern sondern tatsächlich das, was der Titel verspricht, Traditionals und Spirituals. Und: Man hört ausschließlich Johnny Cash und seine Gitarre...

Schon am Beginn seiner Karriere nahm Cash Lieder wie diese für eine handvoll Alben auf, doch mit Jahrzehnten an Lebenserfahrung klingt er weise wie selten zuvor.
Und selbst wenn man, wie der Rezensent, am Spätwerk auch den verspielten Humor liebt, der manchmal aufblitzt sind es gerade die extrem emotionalen Momente, die einem die Tränen in die Augen treiben. Ob er dann über Gott singt, die Liebe oder Mord und Totschlag, Verbrechen und Freundschaft, oder alles auf einmal, ist nebensächlich.

Cash war einer der größten und wichtigsten Musiker die wir hatten, und der Superlativ ist keinesfalls fehl am Platz. Hier zeigt sich diese Größe noch einmal. Man kann nicht einmal einzelne Songs herausstreichen. Man schlage einfach nur dieses aurale Liederbuch auf und schmökere.



Daniel Syrovy

Trackliste

1Where We'll Never Grow Old
2I Shall Not Be Moved
3I Am A Pilgrim
4Do Lord
5When The Roll Is Called Up Yonder
6If We Never Meet Again This Side of Heaven
7I'll Fly Away
8Where The Soul Of Man Never Dies
9Let The Lower Lights Be Burning
10When He Reached Down
11In The Sweet By and By
12I'm Bound For The Promised Land
13In The Garden
14Softly And Tenderly
15Just As I Am

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger