····· Im April kommen RPWL mit Stores aus dem Weltall auf Tour ····· "Von Kranichen und Bären": Konzert in Berlin am 15.12. ····· King Crimson laden mit drei Drummern zum 50. Geburtstag in die Spandauer Zitadelle ····· Europa-Tour von Siena Root im Frühjahr ····· Erster Teaser zum kommenden Avantasia-Album ist online ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Lauscher

Auf der Pirsch


Info

Musikrichtung: Deutschprachiger Folkpop

VÖ: 28.10.2011

(Ludwig)

Internet:

http://www.lauscherei.de
http://www.myspace.com/lauschet

Das Duo Lauscher aus Hamm musiziert seit 2008 zusammen. Auf der Pirsch welches in einem wunderschönen dreiseitigem Digipack mit tollem Cover und einem en´benso aufwendig wie schön gestaltetem Booklet herausgegeben wird, ist Ihr Zweites Album. Auf diesem veröffentlichen sie insgesamt 18 neue Stücke, die in zwei Songzyklen „Natürliches“und „Menschliches“ aufgeteilt sind. Ach ja, die Beiden spielen übrigens Folkmusik, deutsche Folkmusik, die sich zwischen den Grenzen des Pop auf der einen und des Neofolks auf der anderen Seite hindurch schlängelt.
Die Stücke zeichnen sich durch wundervolle Melodien und in interessanter Prosa gefassten deutschen Texte wieder. Die Songs sind zumeist rein akustisch auf Gitarre und Cajon gespielt, den restlichen Charme und die restliche Soundfülle wird vom Wechselspiel der beiden Stimmen, der rauen männlichen und der manchmal kieksenden weiblichen Stimme erzeugt.
Zusätzlich werden mitunter synthetische Klänge und Geräusche eingewoben, doch meistens wird man sich dieser Tatsache gar nicht bewusst, und natürlich kommen auch dann und wann ein paar wenige Pianoklänge hinzu.
Lauscher bieten dem Hörer eine lebendige und wohlklingende, eine spannende, Leidvolle aber auch träumerisch und atmosphärische Geschichte wohl instrumentiert dar.
Und wenn Sängerin Christine im abschließenden “Rotkelchen“ zu einem träumerischen Glockenspiel den Tagesablauf des Rotkehlchens an einem goldenen Spätsommertag beschreibt, kann sich der Hörer langsam in dieser lebendigen Stimmung fallen lassen und in ruhe das zuvor Gehörte verarbeiten.

Musikalisch und kompositorisch liefern Lauscher eines der schönsten und perfektesten deutschsprachigen Folkalben der letzten Jahre.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Hauch
2 Fellbaum
3 Krähen hassen
4 Irrwisch
5 Seelenlaub
6 Die Seebrücke
7 Vergissmeinicht
8 Geister
9 0:300
10 All die schönen Menschen
11 Wir weichen nicht
12 Im Herzen
13 Zauberei
14 Fanal
15 Zwei sind eine Armee
16 Epiphanie
17 Morgentau
18 Rotkehlchen

Besetzung

Christine Walterscheid: Gesang und Perkussion
Dominique M. Täger: Texte, Gesang und Gitarre

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger