····· Neuausgabe von Marianne Faithfulls Vagabond Ways im März ····· Altes Neues von Falco am 4.Februar 2022 ····· Rock-Klassiker von Camphausen (Cello) und Falke (Kontrabass) auf’s Wesentliche reduziert ····· Die Komische Oper hat das neue Jahr mit zwei Personalnachrichten eingeläutet. ····· Die französischen Thrasher Dead Tree Seeds veröffentlichen EP icl. neuer Single ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Karthago

Live at the Roxy


Info

Musikrichtung: Kraut Hard Rock

VÖ: 29.04.2011 (1976)

(MiG / Intergroove)

Gesamtspielzeit: 92:54

Internet:

http://www.karthago.de

Man sollte die zweite CD dieses Live-Albums am besten als zeittypischen Bonus betrachten. Endlose Soli lassen den Hörer von Heute fragen, wieso man das in den 70ern geliebt hat - zumal Karthago hier nicht die fesselnde Klasse hatten, wie Deep Purple in ihren guten Zeiten, oder auch die deutschen Jazz-Rock-Krauter Kraan.

Von denen muss in diesem Zusammenhang unbedingt gesprochen werden. Denn die Anwesenheit des Kraan-Tastenmannes Ingo Bischof ist bei Stücken wie „The World is like a burning Fire“ und „Thema in C“ unüberhörbar.
Seinen jazzigen Groove mischt er im ersten Fall mit einer an Frumpy erinnernden Orgel. Dazu kommt die soulige Bluesstimme von Joey Albrecht. Das gefällt ebenso wie das zwischen Kraan und Santana improvisierende „Thema in C“. Dazu kommt das an Lake erinnernde „We gonna keep it together”, das softe und eher unauffällige „Sound is in the Air“ mit Anleihen an frühe Genesis und das zwischen West Coast, Rock’n’Roll und Jam-Rock changierende „Rock'n'Roll Testament“.

All das ist recht nett, kommt aber nur selten an die Klasse der Vorbilder heran. Die zweite CD gießt dann, wie gesagt, viel Wasser in den Wein.
Aber man hört ja sowieso immer nur eine CD auf einmal.



Norbert von Fransecky

Trackliste

CD 1
1 The World is like a burning Fire (5:34)
2 Sound in the Air (5:00)
3 Rock'n'Roll Testament (4:56
4 We gonne keep it together (7:29)
5 Thema in C (10:40)
6 The second String Rambler (12:37)

CD 2
1 Wild River (6:44)
2 Highway Seeker (did nobody tell you) (15:49)
3 We give you everything you need (13:24)
4 Going down (5:02)
5 See you tomorrow in the Sky (3:32)

Besetzung

Joey Albrecht (Lead Git, Lead Voc)
Ingo Bischof (Keys, Voc)
Tommy Goldschmidt (Perc)
Gerald Hartwig (Dr)
Reinhard Bopp (Voc, Git)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger