····· Thin Lizzy Abschiedskonzert wird wieder veröffentlicht ····· Aus 1 wurden 3 – Lucifer’s Friend Gitarrist Peter Hesslein macht den Night Drive zur Trilogie ····· Der Wiener Prog-Gitarrist Florian Hamela debütiert vorerst digital ····· Fortress under Siege haben die Tore des Labels Rock of Angels Records erfolgreich belagert ····· Uriah Heep canceln Tour-Dates in Skandinavien ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Death’n’Roll aus Weißenfels - Demoria, die Zweite

German Democratic Recordings haben mit Bring out your Dead das zweite Album der Weißenfelser Band Demoria veröffentlicht. Die Band besteht aus erfahrenen Musikern, die auch schon in anderen Bands aktiv waren bzw. noch sind.

Das Quartett frönt dem groovigen Death Metal der alten Schule. Die zwölf Songs sind feinster Death'n'Roll mit Thrash-Einflüssen und somit für alle Old School-Death Metal-Liebhaber essentiell.

Demoria wurden 2008 in Weißenfels gegründet und ließen schon mit ihrem ersten Demo May God have Mercy aufhorchen. Zur Besetzung gehörten ehemalige Mitglieder von Battered, Clanraven, Distrust, Exocet und Hellbound. Zu Beginn trat die Band damals als Sextett mit zwei Gitarristen und einem Keyboarder auf. Nach ihrer selbstbetitelten Debüt-EP im Jahr 2010 wurde es etwas ruhiger um die Band. Im Januar 2014 kehrten die auf Quartett-Größe geschrumpften Weißenfelser mit der EP Do it hard. Im September 2017 folgte dann das in Eigenregie veröffentlichte Debüt-Album I offered Silence. Mit ihm festigten Demoria ihren Ruf als Death'n'Roller mit Potenzial.

Nach der durch die Pandemie bedingten Pause kehren Demoria nun mit ihrem zweiten Album zurück. Für die Veröffentlichung konnten sie German Democratic Recordings gewinnen.



Demoria
Bring out your Dead
German Democratic Recordings
11.11.2022


[Ostmetal-Newsletter]


Internet:
http://www.facebook.com/demoria.official
Weitere aktuelle News...