····· Altes Neues von Falco am 4.Februar 2022 ····· Rock-Klassiker von Camphausen (Cello) und Falke (Kontrabass) auf’s Wesentliche reduziert ····· Die Komische Oper hat das neue Jahr mit zwei Personalnachrichten eingeläutet. ····· Die französischen Thrasher Dead Tree Seeds veröffentlichen EP icl. neuer Single ····· Die Kriegsberichter Sabaton beleuchten einen ganz speziellen Aspekt des ersten Weltkriegs ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

X-te Version von „The House of the rising Sun“ als “Weihnachtsgoodie” von Brunhilde

Vier Wochen nach der Veröffentlichung ihrer Single „Friendly Fire“ legen Brunhilde mit einer Cover-Version des Klassikers „The House of the rising Sun“ nach. Seit dem 17. Dezember 2021 steht sie online.

„Ich mochte den Song schon immer. Vor allem wegen seiner Akkordwechsel. Das war auch der erste Song, den ich auf der Gitarre spielen konnte,“ verrät Sängerin Caro. „Von diesem blöden F-Akkord mal abgesehen, der für mich immer sauschwierig war.“

Die Neuaufnahme des Evergreens - produziert von Mastermind Charlie Bauerfeind - gestaltete sich im bandeigenen Streetlife-Studio (Fürth) hingegen ganz einfach. „Wir haben dem Song eine leicht punkige Note gegeben, mit einem ganz tollen Mittelteil, der stark vom Original abweicht. Dadurch klingt unser „House Of The Rising Sun“ nicht so melancholisch wie die Original-Version.“

Der Urheber dieses englischen Folksongs, dessen Ursprung bis ins Mittelalter zurück reicht, ist nicht genau auszumachen. Fakt ist, dass die Animals den Song 1964 zum Hit machten. Fakt ist auch, dass „The House of the rising Sun“ seitdem zigfach gecovert wurde, unter anderem von Country-Legende Dolly Parton und der US Metalband Five Fingers Death Punch.



Nun erschien am 17. Dezember die neue Version von Brunhilde. „Wir bringen die Single auch als kleines Weihnachtsgoodie für unsere Fans raus,“ sagt Caro. „Ich hoffe, sie freuen sich.“


[m2 mediaconsulting]


Internet:
http://www.brunhilde.de
Weitere aktuelle News...