····· Amorphis-Gitarrist Esa Holopainen chartet mit Debüt-Album ····· Der Ost-Mittelmeer-Metal von Temple of Evil segelt nun unter Berliner Flagge ····· Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung covern zwei Scherben-Songs ····· Der Wiener Liener disst die Berliner ····· In der Pandemie setzt Confirmation auf Optimismus ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Neue Van Der Graaf Generator-Box: The Charisma Years 1970-1978

The Charisma Years 1970-1978-Box:
Die Singles “Refugees“ und “Killer“ sind Vorboten der neuen The Charisma Years 1970-1978-Box von Van der Graaf Generator, die am 3. September veröffentlicht wird.

Die hochwertige 20-Disc-Box mit 17 CDs und 3 Blu-Ray-Discs umfasst das gesamte aufgenommene Werk von Van Der Graaf Generator für Charisma Records, einschließlich bisher unveröffentlichter Songs und weiteres bisher unveröffentlichtes Material. Dazu gibt es neue Stereo- und Surround Sound-Remixe.

Die Single-Veröffentlichungen - “Refugees“ (Single Version), “Killer“ (New Stereo Mix) und “Pilgrims“ (New Stereo Mix) sind in der The Charisma Years Box integriert. Zudem werden zum gleichen Termin die vier Alben H to He Who Am the Only One, Pawn Hearts, Godbluff und Still Life als 3-Disc Special Editions erscheinen.

Die Liner Notes von der The Charisma Years 1970-1978-Box' drücken es gut aus:

"Musikalische Pioniere, Grenzgänger, Visionäre. Wild, schön, experimentell, beständig. Obwohl im kreativen Strudel der späten 1960er Jahre in Großbritannien geboren, hat die Musik von Van Der Graaf Generator eine Vielzahl von Musiker*innen unterschiedlichen Stils und Geschmacks inspiriert, von John Lydon bis Marc Almond, von Mark E Smith bis Bruce Dickinson... 1978 als Band scheinbar zu Grabe getragen, wurden sie seitdem wiedergeboren und für das 21. Jahrhundert wiederbelebt."

VDGG veröffentlichte acht Alben für das legendäre Charisma-Label. Der Einfluss der einzigartigen Musik der Band war in den folgenden Jahrzehnten bei vielen Künstler*innen in unterschiedlichen Genres spürbar. Die The Charisma Years 1970-1978-Box enthält alle Charisma-Alben, neu remastert von Masterbändern der ersten Generation.

2 CDs mit einem kürzlich entdeckten und bisher unveröffentlichten Konzert, das im Dezember 1976 in Paris vom französischen Radio aufgezeichnet wurde, sowie alle erhaltenen BBC-Sessions, die von der Band aufgenommen wurden. Weiterhin Remixe: Die Alben H to He Who Am the Only One, Pawn Hearts, Godbluff und Still Life wurden von den originalen Mehrspurbändern in Stereo und 5.1 Surround Sound von Stephen W Tayler neu abgemischt. (Diese 4 Alben werden auch separat als 3-Disc-Sets erhältlich sein, einschließlich der Original-Stereo-Mixe).

Außerdem - eine Blu Ray mit allen erhaltenen und sehr hochwertigen VDGG-Fernseh- und Promo-Filmen, u.a. aus dem Beat Club des deutschen Fernsehens von 1970, einem gefilmten Auftritt im Bataclan in Paris 1972 für die französische TV-Show Pop Deux, dem Auftritt im Pop Shop von 1972 für RTBF Belgien, einem Live-Auftritt, der vom belgischen Fernsehen im September 1975 in Charleroi gefilmt wurde, Promo-Filme von “Wondering“ und “Cat's Eye“ und eine 20-minütigen Dokumentation mit Live-Aufnahmen, die vom österreichischen Fernsehen beim Kohfidisch Open Air Festival im Juni 1978 gedreht wurden.
Die The Charisma Years 1970-1978-Box“ von Van der Graaf Generator bietet zudem ein 68-seitiges Buch mit seltenen Fotos.

Weitere Vinyl-LP-Veröffentlichungen sind für das Jahr 2022 geplant - The Least We Can Do is Wave to each Other, H to He Who Am the Only One, Pawn Hearts und Godbluff werden dann separat als Faksimile-Vinyl-LP-Editionen erscheinen.

Guy Evans:
"Es ist vielleicht eine unmögliche Aufgabe für den Remixing-Engineer, die Tracks so gut wie möglich klingen zu lassen und uns, hauptsächlich mich, besser spielen zu lassen. Aber Stephen Tayler hat uns allen in diesen neuen Mixen mit Sicherheit eine bemerkenswerte neue klangliche Perspektive gegeben.

Von dem Moment an, als ich die bis dahin verschwundenen Becken-Lines in 'Arrow' und das neu ausbalancierte Kit wahrnahm, war ich süchtig. Dann war es diese schrullige zweite Gesangs-Linie, die ich seit den Originalaufnahmen in Rockfield nicht mehr gehört hatte, und eine neue Klarheit, die den subtilen Flöten- und elektrischen Saxophon-Linien verliehen wurde.

Die hier enthaltenen Stereomixe sind an sich schon großartig, und die 5.1-Mixe sind eine Offenbarung! Nicht im Sinne eines rauschenden Kinos, keine umwerfende Pyrotechnik, nur mehr Raum für alles, mehr Tiefe, in die man versinken kann."

Hugh Banton:
"Es ist fast 50 Jahre her, dass Pawn Hearts im Oktober 1971 veröffentlicht wurde, im selben Monat, in dem der allererste Mikroprozessor-Chip auf den Markt kam. Sogar der bescheidene Taschenrechner hatte noch keinen großen Auftritt, und ein UKW-Radio im Auto war in der Regel ein optionales Extra. Es fällt heute schwer, sich an eine Welt zu erinnern, in der die Technologie zur Aufnahme von Musik ausschließlich aus Tonbandgeräten bestand.

In den Trident Studios gab es eine makellose Hammond C3 und das, was als das beste Rock'n'Roll-Piano aller Zeiten beschrieben wurde, ein altes Bechstein-Klavier, auf dem es immer ein Vergnügen war zu spielen; ich glaube, alle vier von uns haben in unterschiedlichem Maße Klavierparts beigesteuert. Rockfield hat das mit ihrem B?sendorfer vielleicht sogar noch übertroffen.

Der Umgang mit den Pedalen einer Orgel war für mich keineswegs ungewohnt. Seit ich in den 60er Jahren in der Schule zum ersten Mal eine Pfeifenorgel gespielt habe, hatte ich die Angewohnheit, mir imaginäre Basspedal-Lines vorzustellen. Nichtsdestotrotz ging der Wechsel der Band von Nic Potter am Fender-Bass zu mir an den Hammond-Pedalen in unmöglicher Geschwindigkeit vonstatten, wobei kaum sechs Tage zwischen den beiden Auftritten lagen. -Unerschrockene Jugend!"

Peter Hammill:
"Nun, hier sind wir als junge Männer, die sich gegenseitig antreiben und alles erforschen. Dies ist die umfassendste Dokumentation dieser aufregenden Zeit in unserem Leben, wie es nur möglich ist. Wir hatten das Glück, von Charisma Records viele Freiheiten zu bekommen, um unseren eigenen Weg - und ein Publikum - von Anfang an zu finden. Das bedeutete, dass wir uns selbst so sehr pushen konnten, wie es nur möglich war.

Es ist wunderbar, die gesamte aufgenommene Geschichte dieser Jahre als komplettes Set zusammen zu haben und die neuen Mixe werfen ein ganz anderes Licht auf viele der Stücke.

Etwas zu unserer eigenen Überraschung haben wir nach unserem Reunion-Album und den Konzerten ein neues Leben begonnen. Und als Trio, bestehend aus Hugh, Guy und mir, sind wir immer noch am Arbeiten - und werden wieder live spielen, sobald es die Umstände erlauben. Das bleibt ein Job, der Spaß macht."

Schließlich Stephen W Tayler (Remixes Engineer):
"Das Ausgraben der 16-Spur-Bänder für H to He und Pawn Hearts, aufgenommen bei Trident, war ein echter Flashback für mich. Ich begann meine Karriere in den Trident Studios nicht lange nachdem diese Alben aufgenommen wurden ... und wurde schließlich Chefingenieur, stark beeinflusst von der Trident-Haltung und dem Sound. Die Ideen und Klänge dort waren ziemlich extrem im Vergleich zu anderen Studios. Es wurde viel experimentiert und Regeln wurden gebrochen.

Hugh Banton bekam die neuen Surround-Sound-Versionen zugeschickt und die neuen Stereoversionen erhielt jedes Bandmitglied. Hugh selbst ist ein ausgebildeter Tontechniker und hat ein 5.1-Surround-System. Ich wartete dann auf ihre Notizen, die zwar minimal, aber doch sehr hilfreich waren. Sie alle klangen so glücklich!

Schließlich wurde Guy Evans nominiert, die Surround-Mischungen bei Real World anzuhören und zu beurteilen... seine Reaktion war ziemlich emotional. Er sagte, es war, als würde er die Alben zum ersten Mal hören! Das war ein ganz besonderer Tag, an den ich mich immer erinnern werde. Es ist ein unglaubliches Privileg, an den Remixen dieser ikonischen Alben beteiligt gewesen zu sein."

Parallel dazu erscheinen 4 VDGG-Alben als 3-Disc Special Editions:

H to He Who Am the Only One CD / DVD
- Eine 3-Disc-Edition des klassischen Albums von 1970.
- neu gemastert von den Original-Masterbändern der ersten Generation.
- mit einer neuen Stereomischung und einer 5.1 Surround-Sound-Mischung von Stephen W Tayler.
- und zusätzlichen Bonustracks.

Pawn Hearts CD / DVD
- Eine 3-Disc-Edition des klassischen Albums von 1971 (50. Jubiläumsausgabe).
- neu remastered von den Original-Masterbändern der ersten Generation.
- mit neuem Stereo-Mix und 5.1 Surround-Sound-Mix von Stephen W Tayler.
- und zusätzlichen Bonustracks aus den Album-Sessions.

Godbluff CD / DVD
- Eine 3-Disc-Edition des klassischen Albums von 1975.
- neu remastered von den Original-Masterbändern der ersten Generation.
- mit einer neuen Stereomischung und einer 5.1 Surround-Sound-Mischung von Stephen W. Tayler.
- und zusätzlichen Live-Bonustracks von 1975.

Still Life CD / DVD
- Eine 3-Disc-Edition des klassischen Albums von 1976.
- neu remastered von den Original-Masterbändern der ersten Generation.
- mit einer neuen Stereomischung und einer 5.1-Surround-Sound-Mischung von Stephen W. Tayler.
- und zusätzlichen Live-Bonustracks von 1975 und 1976 sowie einer John Peel BBC-Session von 1976.

UK-Festival-Termin 2021.
Alle anderen Termine für UK und Europa werden für 2022 neu angesetzt.
Live im Jahr 2021 - "Wir dürfen bekannt geben, dass Van Der Graaf Generator ihren ersten UK-Festivalauftritt seit 1976 als Co-Headliner des Beautiful Days-Festivals am 22. August 2021 haben werden. Andere Tourdaten in Großbritannien und Europa wurden nun auf 2022 verschoben. Guy Evans: "Das letzte UK-Festival, auf dem wir gespielt haben, war Reading '76. Die Reading-Organisation war praktisch unsere Familie. Wir waren allerdings etwas nervös. Die PA brach gleich zu Beginn unseres Sets zusammen, kurz nachdem John Peel uns angekündigt hatte, also saßen wir eine Weile ohne Ton da oben fest. Aber dann haben wir es erstaunlicherweise mit Bravour gemeistert, angefeuert von dem wirklich dankbaren Publikum. Es war das erste Mal seit 1972, dass wir “Killer“ spielten, was das Haus zum Beben brachte - und den Himmel!"

Van der Graaf Generator ist eine ganz besondere Band, deren Einfluss sich über viele Künstler und Genres und über die Zeit erstreckt. Dies ist Musik jenseits von Genres. Das Timing könnte nicht besser sein. Fünfzig Jahre sind seit Pawn Hearts vergangen, und die großartige Band kehrt genau zu dem Zeitpunkt zurück, an dem eine neue Generation von Bands mit Van Der Graaf Generator verglichen wird oder verglichen werden könnte: darunter Black Midi; Black Country, New Road; und Squid.


[Promoteam Schmitt & Rauch]


Internet:
http://www.sofasound.com
http://www.vandergraafgenerator.co.uk/
http://www.promo-team.de
Weitere aktuelle News...