····· Amorphis-Gitarrist Esa Holopainen chartet mit Debüt-Album ····· Der Ost-Mittelmeer-Metal von Temple of Evil segelt nun unter Berliner Flagge ····· Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung covern zwei Scherben-Songs ····· Der Wiener Liener disst die Berliner ····· In der Pandemie setzt Confirmation auf Optimismus ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Bob Marley ist die Nummer 3 in der Pop Classics-Reihe

Aller guten Dinge sind drei – jedenfalls bis jetzt. Nach den Heften zu Elton John und Abba hat der Slam Media Verlag am 21. Mai als dritten Beitrag in der Pop Classics-Reihe ein Heft zu Bob Marley herausgebracht.

In der Musikgeschichte gibt es wohl keinen Künstler, der derart universell mit der Entwicklung und Popularisierung eines Genres in Zusammenhang gebracht wird wie Bob Marley in puncto Reggae. Mit den Wailers (zunächst gemeinsam mit Peter Tosh und Bunny Livingston und anschließend auf Solopfaden) avancierte der 1945 als Robert Nesta Marley geborene Sänger und Songwriter zu einer Ikone, mit deren Liedern sich Millionen von Zuhörern weltweit identifizieren konnten – seien es das darin transportierte jamaikanische Lebensgefühl, die Ideale der Rastafari-Bewegung oder handfeste politische Botschaften. Anlässlich seines 40-jährigen Todestages am 11. Mai 2021 geht die dritte Ausgabe der Pop Classics-Reihe dem Phänomen Bob Marley ausführlich auf den Grund und zeichnet sein Leben und Werk in bewährter Manier nach.

Dass gerade Bob Marley die Nummer 3 geworden ist, ist mehr als passend, da der Jamaikaner als der erste Superstar der so genannten 3. Welt gilt.


[SLAM Media GmbH]

Weitere aktuelle News...