····· Das Opeth-Meisterwerk Blackwater Park erscheint neu auf Vinyl und CD ····· Ritchie Blackmore - Top zwischen zwei Jubiläen ····· Der Moody Blues-Bassist John Lodge veröffentlicht am 30. April eine neue Single ····· Das nie erschienene Prince-Album Welcome 2 America von 2010 wird endlich veröffentlicht ····· Die Progger Cryptex wollen ihr 2011er Debüt per Crowdfunding als Vinyl neu veröffentlichen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

160 Musiker spielen unter der Leitung von Ulf Wadenbrandt Maidens „Fear of the Dark“

160 Musiker auf der ganzen Welt haben sich zusammengeschlossen, um den klassischen Iron Maiden Song „Fear of the Dark“ zu performen! Die Idee stammt von Ulf Wadenbrandt, dem Dirigenten des Schwedischen Symphonieorchesters und Ersten Gastdirigenten des Russischen Philharmonischen Orchesters.

„Viele meiner musikalischen Kollegen auf der ganzen Welt können derzeit nicht zusammen spielen und können nicht für das Publikum auftreten. Also habe ich mich an viele wunderbare Orchestermusiker gewandt, um zu sehen, ob wir etwas zusammen spielen können," sagt Wadenbrandt, der in letzter Zeit (nicht zuletzt aufgrund der vielen unterschiedlichen Zeitzonen) praktisch rund um die Uhr daran gearbeitet hat Musiker für die Aufnahme zu instruieren und zu inspirieren. Mehr als 160 Musiker aus aller Welt nahmen gemeinsam an der Aufnahme eines Videos teil.



Allein der Anblick von Ulf Wadenbrandt in voller Aktion lohnt den Anblick des Videos – das ist kein Dirigieren mehr, das ist Stage Acting in Reinkultur.

„Ich möchte hervorheben, wie wichtig Musik und Kultur in diesen schwierigen Zeiten sind. Musik gibt einem ein gutes Gefühl und hilft, Menschen zu entwickeln. Wir müssen der Welt zeigen, dass wir gebraucht werden und müssen, um zu spielen. Ich habe alle von absolut Weltklasse-Musikern und exzellenten Musiklehrern bis hin zu talentierten Amateuren und Schülern aus Musik- und Kulturschulen aus der ganzen Welt zusammengebracht. Ich möchte den Wert der Vielfalt zeigen und betonen, wie wichtig jeder im Ökosystem der Musik ist," so Wadenbrandt weiter.

Für das so entstandene Symphony Orchestra wurde eine Instrumentalversion von Iron Maidens „Fear of the Dark" arrangiert. „Dieser Song hat alles von schönen melodischen Linien mit viel Energie und einem stampfenden Tempo. Es ist ein magisches Arrangement, das die Energie und den fantastischen Klang des Orchesters freisetzt. Iron Maiden haben ganz einfach ein großartiges Lied geschrieben, das perfekt für Sinfonieorchester und ihr wunderbares Timbre funktioniert," erklärt Wadenbrandt.

Das neue Arrangement von „Fear of the Dark" wurde von Musikern der folgenden Orchester aufgeführt: Russisches Philharmonisches Orchester, Nationalorchester Russland, Dortmunder Philharmoniker, Shanghai Symphony Orchestra, Philharmonisches Orchester Regensburg, , Krasnodar Symphony Orchestra, Globalis Orchestra, Silatiev Symphony Orchestra, Argentina National Symphony Orchestra, Creative Camerata Moscow, State Symphony Orchestra of Udmurt Republic, Tiumen Symphony Orchestra, Presidential Orchestra of Belarus, Wuhan Youth Symphony Orchestra, Christchurch Symphony Orchestra in New Zealand, Departmental Band of Valle del Cauca, Colombia, Orquesta Concertante de Madrid, Schwedisches Sinfonieorchester, Hovkapellet, Stockholm, Göteborg Operans Orkester, Jönköping Sinfonietta, Gävle symfoniorkester, Gotlandsmusiken, N3 Symphony Orchestra, Trollhättan, Royal Swedish Navy Band, John Bauer Brass.


[Ulf Wadenbrandt]

Weitere aktuelle News...