····· Lari und Lukas Dopfer halten an der Souveränität Gottes fest ····· Die Folk-Punk-Legende Flogging Molly streamt Konzert am St. Patrick’s Day ····· Rezet begrüßen Lorenz Kandolf an der Bassgitarre ····· Jazz-Fans aufgepasst! Ein neues Buch über Art Blakey ····· Saga machen ihre Fans zu den Stars ihres neusten Musik-Videos ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

The mighty mighty Bosstones erzählen in acht Minuten die Geschichte des Ska

The mighty mighty Bosstones geben ihr Signing mit Hellcat Records bekannt. Passend dazu präsentieren die Ska-Core Pioniere, den neuen Track „The final Parade", eine knapp 8-minütige Ska-Hymne, auf der diverse hochkarätige Gäste zu hören sind. „Es ist ein Liebesbrief an die Ska Musik und an die Leute, die Ska Musik machen,“ kommentiert Sänger Dicky Barrett. „Und es ist einfach eine ganze Menge Spaß.“


Das Stück beschäftigt sich mit dem Auf und Ab in der Karriere der Band und der Geschichte des Ska. Er enthält Gesangs-Cameos und Gastauftritte einer ganzen Reihe von Ska-Größen. Grammy-Gewinner Ted Hutt hat zu dem von Tim Armstrong (Rancid) produzierten Song ein aufwendig animiertes Musikvideo gedreht. Armstrong hat das Stück angesichts seiner epischen Länge als “The Ska Summit” bezeichnet.

Die Liste der Teilnehmer an diesem außergewöhnlichen Projekt liest sich wie folgt:
Tim Armstrong (Rancid), Aimee Interrupter & The Interrupters, Stranger Cole, Angelo Moore (Fishbone), Jake Burns (Stiff Little Fingers), Jay Navarro (Suicide Machines), Chris DeMakes, Pete Wesilewski, Roger Lima (Less Than Jake), Jimmy G (Murphy’s Law), Toby Morse, Rusty Pistachio (H2O), John Feldman (Goldfinger), Laila Khan (Sonic Boom Six), Robert Hingley (Toasters), Dan Vitale (Bim Skala Bim), Dave McWane (Big D and The Kids Table), Sirae Richardson, Erin Mackenzie, Brie McWane (The Doped Up Dollys), Jesse Wagner (Aggrolites), Karina Denike (The Dance Hall Crashers), Christian Jaccobs (The Aquabats), Jon Pebsworth (Buck O Nine), Peter Porker (The Porkers), Steve Jackson (The Pietasters), Felipe Galvan (Los Skanarles), Jet Baker (Buster Shuffle), Fumio Ito (Kemuri), Glen "The Kid" Marhevka (Big Bad Voodoo Daddy) und Roddy Radiation (The Specials).



The mighty mighty Bosstones haben sich bereits 1983 formiert und gelten als einer der Vorväter des Ska-Punks und des Subgenres Ska-Core. In ihrer mehr als 30 Jahre umfassenden Karriere zementierte die Band ihren Status dank ihrer ganz eigenen Spielart. Bis heute veröffentlichten die Amerikaner zehn Studioalben. Der noch aktuelle Longplayer heißt While we’re at it und wurde 2018 veröffentlicht.

Die Band besteht derzeit aus:
Dicky Barrett (Voc)
Joe Gittleman (B)
Tim "Johnny Vegas" Burton (Sax)
Leon Silva (Sax)
Bosstone Ben Carr (Tanz)
Joe Sirois (Dr)
Nate Albert (Git)
Lawrence Katz (Git)
John Goetchius (Keys)
Chris Rhodes (Posaune)


[Starkult]


Internet:
http://www.bosstonesmusic.com
Weitere aktuelle News...