····· Mit Gott und ZZ Top an ihrer Seite starten Chapel Hart ····· Erster Vorbote aus Gregor McEwans neuer EP Autumn Falls ····· Es weihnachtet schon im Herbst – mit Sarah Kaisers sechstem Solo-Album ····· Clemens Bittlinger veröffentlicht Album über Gottes himmlische Boten ····· Unantastbar direkt hinter Metallica an der Spitze der Charts ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

81er Rockpalast von The Outlaws kommt als CD/DVD-Package

Nach dem großen Erfolg ihres aktuellen Albums Dixie Highway, das auch bei uns im Frühjahr dieses Jahres in die Verkaufscharts einstieg, kommt im September der erste legendäre Deutschlandauftritt von The Outlaws beim Rockpalast auf der Lorelei vom 29. August 1981 in die Läden.

The Outlaws waren schon immer eine fantastische Live-Band, und eine recht laute dazu. Auch auf der Lorelei zieht die amerikanische "Guitar-Army" alle Register: Von ihrem großen Hit „(Ghost) Riders in the Sky“ lieferten sie eine 8-Minuten Version und sich gegenseitig eine atemberaubende Gitarrenschlacht, während im Publikum die glückseligen Fans ein überdimensionales Südstaatenbanner schwenkten. Ein unglaubliches Live-Erlebnis ist auch ihr weiteres Südstaaten-Statement „Green Grass and high Tides“, das sich über explosive 20 Minuten erstreckt. Ein tolles Live-Erlebnis, bitte unbedingt reinhören und -sehen.

In dieser Nacht standen The Outlaws in der Besetzung mit Freddie Salem (Git, Voc), Hughie Thomasson (Git, Voc), Billy Jones (Git, Voc), David Dix (Dr) und Rick Cua (B) auf der Bühne. 39 Jahre später ist keiner mehr von ihnen im aktuellen Line-Up der Band. Billy Jones starb bereits 1995, Hughie Thomasson folgte ihm 12 Jahre später. David Dix war bis 2008 ein Outlaw, Rick Cua von 1981 bis 1984 und Freddie Salem von 1977 bis ebenfalls 1984.



The Outlaws
Live at Rockpalast 1981
CD/DVD
MiG
25. September 2020


[MiG]

Weitere aktuelle News...