····· Limitierte T-Shirts sollen der Road Crew von Uriah Heep unter die Arme greifen ····· 81er Rockpalast von The Outlaws kommt als CD/DVD-Package ····· Neue Veröffentlichungen von Joe Bonamassa ····· Die Red hot Chilli Pipers haben ihre Tour verschoben ····· Nach 10 Jahren ein neues Kraan Studio-Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Mit Frau Gottes Hilfe landen Trixsi auf Platz #83 der Album-Charts

Trixsi sind mit ihrem Debüt-Album Frau Gott auf Anhieb in die Top 100 der offiziellen Album-Charts eingestiegen.

„Bisschen Keller, bisschen dreckig, bisschen Rock, ganz viel Hamburg!" So beschreiben Trixsi selber auf Facebook das erste Album ihrer alles andere als jungen Band ziemlich treffend.

Frau Gott ist am 26. Juni 2020 bei Glitterhouse Records erschienen und hätte jemals jemand nach der Schnittmenge aus einer Liaison zwischen Musikern von Love A, Herrenmagazin, Findus und Jupiter Jones geforscht, wir wissen nicht, ob man diesen Sound erwartet hätte.

Denn Trixsi sind:
Jörkk Mechenbier (Love A, Schreng Schreng & La La)
Torben Leske (Herrenmagazin)
Paul Konopacka (Herrenmagazin)
Kristian Kühl (ehemals Findus)
Klaus Hoffmann (ehemals Jupiter Jones)

Was dieses Debüt von klassischen Erstlingswerken unterscheidet, ist die jahrzehntelange Banderfahrung, die alle fünf Trixsis aus den genannten Kapellen mitbringen. Paul Konopacka, Bassist bei Herrenmagazin, spielt hier die Drums; Torben Leske, ebenfalls Herrenmagazin, die eine; Kristian Kühl, ehemals Findus, die andere Gitarre; am Bass der frühere Jupiter Jones Bassist Klaus Hoffmann und am Gesang Jörkk Mechenbier, bekannt von Love A und Schreng Schreng & La La.

Beim Versuch einer Verortung des Resultats schreckt Jörkk nicht einmal vor der Schublade Deutschrock zurück, die Indie-/Alternative-/Punk-/Post-Irgendwas-Anhänger*innen ja eher schwarz vor Augen werden lässt. „Torben besteht darauf, dass wir eine Rockband sind. Warum nicht? Deutschrock ist ja besser als sein Ruf. Deutschrock scheitert nur daran, dass die Leute keine Subkultur und keinen gesellschaftskritischen Auftrag haben, wohingegen wir ja wegen unserer Weltanschauung und politischen Haltung überhaupt erst angefangen haben Musik zu machen.“




Wir gratulieren der Band und Glitterhouse Records zu Platz #83.


[Starkult]


Internet:
https://www.facebook.com/trixsiband/
Weitere aktuelle News...