····· Mitten ins Herz - eine Sammlung von Gotteslob-Liedern für Kinder ····· Mit Frau Gottes Hilfe landen Trixsi auf Platz #83 der Album-Charts ····· Classic Rock mit Doktorhut von White Dog ····· Dee Snider als Co-Headliner für das Rock meets Classic 2021 bestätigt ····· Moonjune Records-Labelsampler für lau – wenn ihr wollt ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Rage sind wieder zu viert

Wie bereits gemeldet hat Gitarrist Marcos Rodriguez Rage verlassen. Für ihn konnte Sänger/Bassist Peavy Wagner – wie geplant - gleich zwei neue Gitarristen verpflichten.

Bereits Anfang Mai wurde Neuzugang Stefan Weber (Ex-Axxis) bei einem Online-Konzert für den Metal Hammer der Öffentlichkeit vorgestellt. Jetzt gibt die Band mit Jean Bormann (vormals Angelic, Rage & Ruins) den Namen ihres zweiten neuen Mitglieds bekannt. Weiterhin gehört neben Peavy Schlagzeuger Vassilios „Lucky“ Maniatopoulos zur festen Besetzung der Gruppe. Peavy: „Schon seit längerem wollten wir Rage wieder zu einem Quartett machen, also mit zwei Gitarristen wie zu Zeiten von `Black in Mind´ und `End of all Days´. Nachdem Marcos zurück nach Teneriffa gezogen ist und daher für Konzerte nicht mehr zur Verfügung steht, habe ich die Chance genutzt, gleich zwei junge Gitarristen in die Band zu holen.“

Erstmals in Bild und Ton zu sehen ist die komplette neue Rage-Besetzung im Videoclip zu „The Price of War 2.0“, einer Neuauflage des Songs von Black in Mind, die über alle wichtigen Online-Kanäle veröffentlicht wird. Peavy: „Wie man im Clip bereits erkennen kann, ergänzen sich Stefan und Jean perfekt. Sie sind beide jung und bringen frische Energie in die Band. Wir haben für das Video bewusst diese Nummer ausgesucht, da wir in der neuen Besetzung auch den Sound aus Zeiten von `Black in Mind´ revitalisieren wollen. Der Song wurde quasi live für den Clip mitgeschnitten und mit nur wenigen Overdubs ergänzt. So heavy und druckvoll wie hier werden Rage auch in Zukunft klingen.“

Wie prächtig das neue Line-Up musikalisch wie menschlich harmoniert, zeigt sich auch daran, dass Rage bereits unter Hochdruck an neuen Songs arbeiten. Peavy: „Da wir derzeit aus bekannten Gründen keine Konzerte geben dürfen, die Jungs aber vor Tatendrang strotzen, nutzen wir die Energie für neue Ideen, die dann voraussichtlich im nächsten Jahr veröffentlicht werden.“

Das noch aktuelle Album Wings of Rage erschien im Januar 2020 über Steamhammer/SPV und stieg auf Platz 23 in die offiziellen deutschen Album-Charts ein. In der Schweiz erreichte es Platz 26.


[SPV]


Internet:
http://www.Rage-official.com
Weitere aktuelle News...