····· Wird die EU kulturlos? ····· Canadian Duo: Bernie Shaw (Uriah Heep) veröffentlicht Album mit Songwiter Dale Collins ····· The Clash rufen London 40 Jahre danach ····· Lucky Peterson wärmt sich auf - neues Album am 25.10.2019 ····· Neil Young veröffentlicht erstmals nach 2012 wieder ein Album mit Crazy Horse ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Mit einer Single-Trilogie wollen Atlas die Beziehung zwischen Mensch und Natur erkunden

Atlas ist eine 5-köpfige moderne Metalcore-Band aus Nokia in Finnland. Sie bezeichnen ihren Stil selbst als "Northcore".

Der Sound der Band ist eine Mischung aus heftigen Riffgewittern gepaart mit eingängigen Melodien und eindringlichen Klanglandschaften, die von der Dunkelheit des Nordens inspiriert sind. Bisher veröffentlichte die Band die EP Northern Lights (2016), die Pre-Singles „Birthright" und „The Catalyst" (2018) sowie das Debütalbum Primitive (2018).

Die Band spielte in ganz Europa mit Bands wie Monuments, Miss May I, Vola, Kadinja, Adept, Eskimo Callboy, One Morning Left und We Butter The Bread With Butter. Das Debütalbum kletterte in den finnischen Album-Charts auf Platz 6 und erhielt Lob von Fans und Kritikern gleichermaßen.

Atlas haben Anfang August die Single „Veli" und ein dazugehöriges Video veröffentlicht.

„Veli“ vereint Einflüsse aus Deathcore, Nu-Metal und traditioneller finnischer Musik zu einem kraftvollen und doch eingängigen Metalcore-Stück. Der Song erkundet die Beziehung zwischen Mensch und Natur und entführt den Zuhörer auf eine Reise durch gesichtsschmelzende Riffs, hypnotisierende Rhythmen und chorartigen finnischen "Joiku"-Gesang.
„Veli" ist die erste einer Trilogie von Songs, die Atlas noch 2019 veröffentlichen werden. Das Musikvideo ist ebenso Teil eines größeren Konzepts, das die Geschichte der 2018er Veröffentlichung Pareidolia fortsetzt. Auf dem diesjährigen Euroblast Festival in Köln kann man Atlas Ende September auf der Bühne erleben.


Das derzeitige Line-Up:
Patrik Nuorteva - Gesang
Leevi Luoto - Gesang & Bass
Tuomas Kurikka - Gitarre
Aleksi Viinikka - Gitarre
Aku Karjalainen - Schlagzeug



[Long Branch Records]

Weitere aktuelle News...