····· Die Ärzte sind wieder Debil auf Vinyl ····· Detlef Malinkewitz fliegt zum Mond! ····· Retrospektive des deutschen Ausnahmekünstlers Carl Carlton erscheint am 13. September 2019. ····· Neues Album von Jack Tempchin am 23. August 2019 ····· Creedence Clearwater Revival in Woodstock, nun endlich auf Tonträger ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Das erste Album der dänischen Metalcore-Frauenband Ivy Crown kommt im Oktober

Die dänische Metalcore-Frauenband Ivy Crown hat einen neuen Song namens „Not who we are" mit Musikvideo veröffentlicht. Die Single ist eine weitere Auskopplung aus dem im Oktober 2019 erscheinenden Debütalbum der Band.

Über den Song sagt die Band: „Not who we are is about how life can be difficult, and how you feel pressured, stressed, depressed and all that can lead you to get different diagnoses you get medicated for.
But it gives you a false feeling of happiness and you actually never feel completely happy.
The video illustrates the zombie state you get in."


Ivy Crown ist ein melodisches Metalcore-Quartett, das aus den kalten Straßen von Kopenhagen, Dänemark, stammt. Fesselnder Gesang, knappe Kompositionen und ein harter Sound sind die Zutaten für ihr Debütalbum. Diese Mädels sind darauf ausgerichtet, die Welt zu erobern und Nacken krachen zu lassen.

Ivy Crown sind aus der Asche von Taras erwachsen, einer bekannten dänischen Punkrockband, die in ganz Dänemark und Großbritannien auftrat, mit Arena-Shows und einer eigenen Episode im dänischen Fernsehen, DR.

Nach der Veröffentlichung ihrer Lead-Single „Lonesome and cold" im Februar 2019, die mittlerweile mehr als 200.000 Streams erreicht hat, sowie der zweiten Single „Run" (150.000 Streams), wird das Quartett sein Debütalbum im Jahr 2019 über Long Branch Records veröffentlichen. Eine faszinierende Platte über die Befreiung von giftigen Beziehungen und den Einsatz für sich selbst, aber auch über das Wachsen mit jeder Niederlage, die man einsteckt.

Das Debütalbum wird von Chris Kreutzfeldt (Cabal) aufgenommen und produziert - mit Unterstützung von Mirza Radonjica-Bang (Siamese) bei der Gesangsproduktion. Das Album enthält Auftritte von Kadeem France (Loathe), Kim Song Sternkopf (MØL) und Jesper Gün (Ghost Iris), talentierten Menschen, die die Vision der Band für das Album sehr gut ergänzen.


[Long Branch Records]

Weitere aktuelle News...