····· Frei.Wild drehen Video in New York State ····· Können die Franzosen Noiss den Grunge neu beleben? ·····  Little Steven feiert seine Comeback-Tour mit einem 3-CD Live-Set ····· Manfred "Sandstrahlmanne" Deiner verstorben ····· In der ersten Juli-Hälfte steht die Sciarrino-Oper Ti vedo, ti sento, mi perdo fünf Mal auf dem Programm der Staatsoper Unter den Linden ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Ian Gillan und seine allererste Band sind wieder vereint

„In den frühen 60ern hat man The Beatles Chubby Checkers „Twist and shout“ im Cavern Club in Liverpool covern sehen oder die Rolling Stones mit Chuck Berry’s „Come on“ im Station Hotel in Richmon…, und The Javelins haben Howlin Wolf’s „Smokestack Lightning“ im Wistowe House in Haye gespielt," erinnert sich Ian Gillan an die 60er Jahre.

Jeder wahre Deep Purple Liebhaber weiß, wie sehr ihre Magie und ihr kraftvolle Stil das Ergebnis vieler verschiedener Einflüsse ist, die jedes einzelne Bandmitglieder einbrachte und die alle in dem kraftvollen Sound münden, der von Millionen von Rock-Fans geliebt wird. Ian Gillans Liebe für amerikanischen Soul, Rhythm & Blues, ebenso wie für Skiffle und frühen Rock’n’Roll wurde ausführlich in vielen Artikeln und Interviews dokumentiert.

Gegründet in den frühen 60ern, wurden The Javelins von Pop-, Soul-, Country-, Jazz- und Blues-Künstlern aus Amerika beeinflusst. Sie saugten die Musik ihrer Helden auf, setzten ihren ganz eigenen Stempel drauf und zogen von Stadt zu Stadt um ihre liebsten Songs vor einem kleinen, aber zunehmend wachsenden Publikum zu spielen – und wurden damit selbst zu lokalen Helden.

Das war die Zeit, in der Ian Gillan sich selbst entdeckte, die Fesseln löste und seine Stimme fand. The Javelins ebneten den Weg für den Ian Gillan, der nur wenige Jahre später mit Deep Purple Geschichte schreiben sollte und zu einem der ikonischsten Frontmänner aller Zeiten wurde und zusammen mit einigen Wenigen die Rockmusik zu dem machte, was sie heute ist.

„Diese aktuellen Aufnahmen (2018) von The Javelins stammen aus unserer Setlist von ca. 1963, als ich etwa 18 Jahre alt war. Nun, ein paar Jahre später, habe ich das Privileg und die Freude mit meinen alten Kumpels aus der originalen Gruppe Gordon Fairminer (Lead Gitarre); Tony Tacon (Rhythmus Gitarre); Tony Whitfield (Bass) und Keith Roach (Schlagzeug) zusammenzuarbeiten, indem wir eine lange überfällige L.P. aufnehmen."

Ian Gillan definiert dieses neue Studioalbum als „eine Kollektion einprägsamer Rhythmen und feel-good Melodien". Diese tiefstapelnde Definition zeigt Gillans Fähigkeit, immer noch mit dem Blick des 18-jährigen Jungens, der diese Songs vor vielen Jahren sang, auf ebendiese und seine Karriere zu blicken.



Aber bei diesem Album geht es noch um vieles mehr. The Javelins zollen Legenden wie Chuck Berry, The Drifters, Jerry Lee Lewis, Ray Charles, Buddy Holly und Bo Diddley ihren Respekt..

Indem die Band den Gebrauch von modernen Technologien vermeidet hat sie es geschafft, die Spontanität und Freiheit der Pop und Rock and Roll Musik von vor 50 Jahren zu bewahren, wohlmöglich ohne es selbst komplett zu realisieren.
Ein Weltstar und vier Freunde, die alle verschiedene Wege in ihrem Leben eingeschlagen haben (keiner hat sich entschieden ein Profi zu werden, wie sie es sagen würden), haben es geschafft einzufangen, was es bedeutet eine Live-Band zu sein.

Dieses Album ist das Ergebnis von vier Tagen Arbeit in einem Studio in Hamburg, Deutschland, während der Mikrophone, Instrumente, Textzettel und Erinnerungen die einzigen erlaubten Hilfsmittel waren.

Dieses Album ist weder Nostalgie, noch soll es die Unverfälschtheit der "guten alten Zeit" im Gegensatz zu der Moderne zelebrieren. Es stellt einfach das dar, was The Javelins 1963 waren… und so sind sie einfach heute, wenn sie sich im Studio treffen, ihre Gitarren in die Hand nehmen und sich gegenseitig mit einem großen Grinsen in die Augen schauen.
Das ist, wo alles begann.

Ian Gillan & the Javelins wurde in den Chameleon Studios in Hamburg, Deutschland, während einer viertägigen Recording-Session im März 2018 aufgenommen.
Don Airey übernahm als Gast den Platz am Piano. Das Album erscheint am 31. August 2018 bei earMUSIC als CD Digipak und 1LP Gatefold (180g, schwarz) und wird natürlich auch digital veröffentlicht.


Das Album Ian Gillan & the Javelins kann bereits vorbestellt werden:

Die Single „Do you love me" ist ebenfalls bereits erhältlich
:

Ian Gillan & The Javelins sind:
Sänger: Ian Gillan
Lead Gitarre: Gordon Fairminer
Rhythmus Gitarre: Tony Tacon
Bass: Tony Whitfield
Schlagzeug: Keith Roach


Ian Gillan
Ian Gillan & the Javelins
earMUSIC
31. August 2018
CD Digipak, 1LP Gatefold (180g, schwarz), Digital


Photo: Dennis Dirksen


[Networking]


Internet:
http://www.gillan.com
Weitere aktuelle News...