····· "Von Kranichen und Bären": Konzert in Berlin am 15.12. ····· King Crimson laden mit drei Drummern zum 50. Geburtstag in die Spandauer Zitadelle ····· Europa-Tour von Siena Root im Frühjahr ····· Erster Teaser zum kommenden Avantasia-Album ist online ····· Lyric Video weist auf das kommende Album der Neal Morse Band hin ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Superstars der Dance- und Electronic-Szene remixen Paul Simons Graceland

Paul Simons Graceland aus dem Jahr 1986 ist ein herausragendes Album der populären Musikgeschichte. Von dem Longplayer wurden bis heute nicht nur mehr als 16 Millionen Exemplare verkauft, das Album hat wegen seiner spektakulären Produktionstechnik auch einen Ausnahmestatus. Paul Simon kreierte eine mitreißende Soundmelange aus Pop und Rock, Weltmusik, den traditionellen Gesängen der Zulu (Isicathamiya) und dem modernen südafrikanischen Musikstil Mbaqanga.

Graceland beeinflusste die Weltmusik-Szene nachhaltig. Paul Simons Gastmusiker kamen größtenteils aus Südafrika, was zu einer Zeit, als das Land wegen seiner Apartheitspolitik vom Westen boykottiert wurde, alles andere als unumstritten war. Die Spuren dieses musikalischen Kulturaustausches sind in der zeitgenössischen elektronischen Musik noch heute hörbar. Denn Feldaufnahmen oder Instrumental-Samples gehören in diesem Genre zu den Standard-Tools für spannende und ungewöhnliche Kompositionen. Um den Graceland-Spirit weiter zu tragen, haben sich die internationalen Stars dieser Szene versammelt und präsentieren ihre wegweisenden Neubearbeitungen eines zeitlosen Jahrhundertalbums.

32 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung erweisen Topstars der Dance- und Electronic-Szene wie MK & KC Lights, Richy Ahmed, Paul Oakenfold, Thievery Corporation und Groove Armada dem Grammy-prämierten Meisterwerk die Ehre und präsentieren ihre eigenen Interpretationen der Graceland-Songs. Damit ist Graceland der erste Album-Klassiker, der komplett remixt wurde. (Zweifel, Zweifel, !!!; Red.)

Das Graceland-Remix-Projekt besteht aus zwölf Beiträgen unterschiedlichster Künstler und präsentiert eine große Palette an Stilen wie zum Beispiel Deep House, Afro House, DnB oder Tech House. Die Aufnahmen entstanden unter der Aufsicht des Projektleiters Michael Gaiman, auch bekannt als The Duke of New York.




Paul Simon
Graceland The Remix
Legacy / Sony
1. Juni 2018


[Promoteam Schmitt & Rauch]

Weitere aktuelle News...