····· „Ultraviolet“ ist die neue Single von Freya Ridings ····· Feuerschwanz gehen in der zweiten Jahreshälfte mit neuem Album auf Tour ····· Nach mehr als zehn Jahren erscheint in Juni ein neues Album von U96 ····· Details zum kommenden 25. Uriah Heep-Studio-Album ····· milou & flint besingen die "Schwalben im Mai" ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

48 Saxophone für ein Hallelujah

Beim WDR@Philharmonie-Konzert Klassik mal anders: Sax mal! am 22. März 2018 dürfte es auf der Bühne der Kölner Philharmonie eng werden.

Dort wird nicht nur das WDR Funkhausorchester Platz nehmen. Dazu gesellt sich das junge und international erfolgreiche Signum Saxophone Quartet und weitere 44 junge Nachwuchssaxophonistinnen und –saxophonisten aus NRW.

Gemeinsam spielt das ungewöhnliche Ensemble ein eigens für dieses Konzert komponiertes Stück. Außerdem steht Minimal Music des US-Amerikaners Philipp Glass, die von zwei Künstlern visualisiert wird, auf dem Programm.



WDR@Philharmonie: Klassik mal anders: Sax mal!
Philharmonie Köln
22. März 2018
19 Uhr


Besetzung:
WDR Funkhausorchester Köln
44 NachwuchsmusikerInnen aus Schulen in NRW
Signum Saxophone Quartet
Leitung: Boian Videnoff
Moderation: Isabel Hecker und Robert Meyer


Programm:
Ernst von Dohnányi: Szimfonikus percek (Symphonische Minuten) op. 36
François de Ribaupierre: Quartet pour une Quinte
Philip Glass: Konzert für Saxophonquartett und Orchester
Bob Mintzer: „Afro-Caribgean”, aus: Rhythm of the Americas


Erstmals gibt es in dieser Saison zu allen „WDR@Philharmonie“-Konzerten aus der Reihe „WDR macht Schule“ Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte, die im Internet heruntergeladen werden können.



Foto: Nadine-Targiel


[Schimmer PR]

Weitere aktuelle News...