····· Mit Joan Baez kommt eine Ikone des politischen Gesangs auf deutsche Bühnen ····· Die alte Depeche Mode - die 12“-Single wird reanimiert ····· „Ultraviolet“ ist die neue Single von Freya Ridings ····· Feuerschwanz gehen in der zweiten Jahreshälfte mit neuem Album auf Tour ····· Nach mehr als zehn Jahren erscheint in Juni ein neues Album von U96 ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Aus Japan kommt wieder Loudness

'Bereits seit ihrer Gründung im Jahre 1981 gelten Loudness als die Vorreiter der japanischen Heavy Metal-Szene. Mit ihren Alben Thunder in the East (1985 / #74 US Charts) und Lightning strikes (1986 / #64 US Charts) gelang ihnen auch international der Durchbruch. Nun erscheint am 26. Januar 2018 ihr neues Album Rise to Glory, als erstes Album bei Ear Music. Vollgepackt mit Aggression, Melodie und gleichzeitig positiver Stimmung setzen Loudness ihren globalen Siegeszug fort.

Sänger Minoru Niihara erklärt: „Das Album pusht einen hoch, es hinterlässt ein Gefühl von Frische und Erneuerung.“

Vom Rock-Mahlstrom „Massive Tornado“ zur brennenden Leidenschaft von „Soul on Fire”, dem lebensbejahenden „I’m still alive” und der Metal-Kriegserklärung „Rise to Glory” wirken alle Stücke als aufbauende Lieder zu Zeiten des Aufruhrs. Die Gitarrenmagie von Akira Takasaki, weltweit bejubelt als einer der wahren Gitarrengötter, zeigt sich das ganze Album hindurch. Er gibt zu: „Ich habe diesmal unglaublich viel Gitarrensound beigesteuert – mehr als auf jedem anderen Album dieses Jahrhunderts. Der Sound besitzt eine Seele!“ Seine Performance würde selbst inbrünstige Fans überraschen. Neben den Gitarrensoli, die sich durch jeden Song ziehen, zeigt sich sein unglaubliches Können insbesondere auf dem instrumentalen Track, der sich weitestgehend an die progressivere Seite der Band anlehnt.

Zusammen mit rasend schnellen Songs wie „Massive Tornado“, „No Limit“ und „Rise to Glory“ nehmen abwechslungsreiche Texte den Hörer mit auf eine aufregende Reise. „Rain“ besitzt die melancholische Stimmung, „Until I see the Light“ konzentriert sich auf die melodische Seite der Band und „Let’s all rock“ ist ein hitziges Ruf-Antwort-Spiel mit dem Publikum, das sich stark an die Live Performances der Band anlehnt.

Mit Rise to Glory und der auf die Veröffentlichung folgenden großen Welttournee treten Loudness ihren größten weltweiten Eroberungszug seit den 1980er Jahren an.

Die europäische und US-Version des Albums wird durch Samsara Fligh ergänzt, einer Sammlung von 13 Klassikern der Band wie „Loudness“ und „In the Mirror“, die 2016 neu aufgenommen wurden.


Aktuelles Line up:
Akira Takasaki – Guitar
Minoru Niihara – Vocals
Masayoshi Yamashita – Bass
Masayuki Suzuki – Drums



Loudness
Rise to Glory
26. Januar 2018
EarMusic / Edel


[Gordeon]


Internet:
http://www.facebook.com/loudness.world
Weitere aktuelle News...