Gut Ding will Weile haben erstes Album der Ostmetal-Legende M.A.D. erschienen





Es gibt eine neue Veröffentlichung bei German Democratic Recordings und zwar von der Ostmetal-Legende M.A.D.. Die Bad Dürrenberger blicken mittlerweile auf eine lange Bandgeschichte zurück. Doch ein Langspiel-Album konnten die Jungs bisher noch nicht veröffentlichen.

Seit der zweiten Reunion im Jahr 2015 geben M.A.D. aber wieder richtig Gas und absolvierten nach der Veröffentlichung ihrer EP Servants of Torture im April 2016 bis heute zahlreiche Konzerte. Im Laufe der Zeit wurden neue Songs geschrieben, die ab Dezember 2019 unter der Regie von Patrick Iftinger in Roßbach aufgenommen wurden. Bei der Label-Suche waren German Democratic Rercordings die erste Wahl und so erscheint nun das erste Album der Band, welches Death/Thrash vom Feinsten bietet und dessen Songtexte erstaunlich aktuell zur momentanen Corona-Krise passen.

Das Intro und das Booklet-Design, die die zwölf Songs von A Plague caused the Deaths bestens ergänzen, wurden vom ehemaligen Gitarristen Lutz Hommel erstellt. Erhältlich ist die CD im Ostmetal-Einkaufsladen, bei Ebay und in Kürze auch als Stream digital auf allen Plattformen.

[Ostmetal-Newsletter]

Internet:
http://www.ostmetal.de
Weitere News...