····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ····· Die kanadischen Progressivrocker Saga verabschieden sich nach 40 Jahren von ihren Fans ····· Slade Alive! erscheint in neuer Luxus-Edition am 29.09.2017 ····· Shawn James and the Shapeshifters kommen auf Tour ····· Ab Ende Oktober sind Ohrenfeindt auf deutschen Bühnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Nach Vertragsunterzeichnung mit dem SPV kommt im September ein neues Album von Zodiac Mindwarp in die Läden

Sie waren der „Prime Mover“. Sie predigten „Back Seat Education“. Zusammen mit Alice Cooper fütterten sie Frankenstein.

Nun sind sie zurück: Zodiac Mindwarp & the Love Reaction läuten eine neue Dekade von lauten, dreckigem Street Rock n Roll ein und verkünden We are Volsung. Inspiriert durch die nordische Mythologie beinhaltet dieses Album 10 brandneue Songs inklusive einem Track mit dem schönen deutschen Titel „Stark von oben“. Das neue Album wird in Deutschland am 24. September erscheinen; gefolgt von einer Europa Tour im Oktober.

So sehen die Promoter beim SPV die Vergangenheit:
„1985: In einer musikalischen Welt voller Haarspray und Spandex treffen sich zwei langhaarige in Leder gekleidete Rocker. Einander vorgestellt durch ihre Freundinnen die als „exotische Tänzerinnen“ tätig sind. Einer ist Grafiker und Poet, der andere angehender Philosoph. Sie lassen umgehend alles andere sausen und schließen sich zusammen um die schmutzigste und wildeste Band aller Zeiten zu gründen.
Ein Jahr später unterschreiben sie bei Polygram und veröffentlichen die bahnbrechende `High Priest of Love´ EP und anschließend das `Tattooed Beat Messiah´ Album, das unter anderem die unvergessene Single „Prime Mover“ enthält. Aus Versehen änderten sie so quasi über Nacht den Look der meisten Rock Bands dieser Zeit von Spandex, Eye Liner und Lametta zu groben Leder Jacken, Bikerboots und Spitzbärten. Mötley Crüe erklärten Zodiac Mindwarp zu ihrer Lieblingsband und änderten ihr eigenes Aussehen entsprechend für das `Girls, Girls, Girls´ Album. Zodiac Mindwarp’s Bekanntheitsgrad wuchs stetig und die Band tourte in USA und im Rest der Welt. Sie spielten als Co-Headliner mit Guns`n’ Roses und zuhause Festivals und Stadion Shows mit Iron Maiden.
Nachdem Alice Cooper im Hammersmith Odeon ein ZMATLR Konzert gesehen hatte und den Musikern seinen Segen erteilte, nahm er den von Zodiac Mindwarp geschriebenen Song „Feed My Frankenstein“ auf, der dann später auch im Film `Wayne’s World´ verwendet wurde.
Es ergaben sich aber auch unglückliche Umstände. Die Band verlor ihren jungen naiven Bassmann an die Jungs von The Cult. Einige Zeit später, in Paris, entschied sich Slam Thunderhide, ihr Schlagzeuger, die Sticks an den Nagel zu hängen um GoGo Tänzer in Vancouver zu werden!“


So weit der Promoter, der ein Bild entwirft, nach dem Zodiac Mindwarp mindestens für den gesamten dreckigen Rock’n’Roll verantwortlich sein müssten.
So weit richtig ist zumindest, dass die Band mit Tattooed Beat Messiah ein völlig unterbewertetes Album aufgenommen hat, das man gut in einer Reihe mit den genannten Größe, wie Alice Cooper und Mötley Crüe nennen darf.
Besonders genial ist das Video zum „Prime Mover“, der wie ich befürchte, anders als der Promoter meint, im Wesentlichen in Vergessenheit geraten sein dürfte.
In gut drei Minuten inszenieren die verlausten Space-Piraten alles was zu einer gelungenen Pubertät dazu gehört. (Als Einstieg in eine entsprechende Unterrichtseinheit im Ethik- oder Religionsunterricht übrigens bestens geeignet.
Das Video ist heute leicht auf YouTube zu finden.

Genug Gründe jedenfalls dem neuen Album gespannt entgegen zu sehen - auch wenn die fünf Alben, die zwischen 1998 und 2005 erschienen sind, dies weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit getan haben.


Heute spielen in der Band neben Gründungsmitglied Mark „Zodiac Mindwarp“ Manning, The Cat an den Drums, Jack Shitt am Bass und Cobalt Stargazer an der Gitarre.

Das neue Album We are Volsung wird auf SPV/Steamhammer im September 2010 weltweit erscheinen.

Tracklisting:

1. We Ride
2. Stark Von Oben
3. Kill Me a Mockinbird
4. Tree Rider
5. We Are Volsung
6. Don't Touch My Guitar
7. Die Pretty
8. Lucille
9. White Trash
10. Key to Your Heart


Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht