····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ····· Die kanadischen Progressivrocker Saga verabschieden sich nach 40 Jahren von ihren Fans ····· Slade Alive! erscheint in neuer Luxus-Edition am 29.09.2017 ····· Shawn James and the Shapeshifters kommen auf Tour ····· Ab Ende Oktober sind Ohrenfeindt auf deutschen Bühnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Der Flug des EAGLES (Runde 3: Der Adler erhebt sich mit kraftvollen Schwingen über der Wüste)

Eagles

On the Border


Info
Musikrichtung:Westcoast / Country

VÖ: 26. 5. 2006 (1974)

(Rhino / Warner)

Gesamtspielzeit: 40:27

Internet:

http://www.eaglesband.com


Von den Fesseln des Konzepts befreit schwingt sich der Adler zu seinem bislang farbefrohsten H&ouml;henflug auf. Die auf dem Cover angedeutete Felsenkulisse erinnert an W&uuml;stenszenarien in 397.495 Western. Passend dazu ist der Country-Einschlag auf diesem Album deutlich wie nie zuvor und dr&uuml;ckt den Westcoast-Appeal tendenziell in die zweite Reihe. Besonders h&uuml;bsch ist in diesem Zusammenhang der “Midnight Flyer“ - flotter Banjo getriebener Country Pop. Man sieht vor dem inneren Auge regelrecht die Cowboy H&uuml;te fliegen und die Zugpfeifen jaulen.

”Already gone” und ”James Dean”, urspr&uuml;nglich wohl die Opener der beiden LP-Seiten, sorgen f&uuml;r den Rock’n’Roll in den Rillen. Prozentuell h&auml;ufiger, aber nicht ganz so auff&auml;llig, sind die Balladen, bei denen das semi-g&ouml;ttliche “Best of my Love“ eindeutig den Vogel abschie&szlig;t; (So eine Formulierung sollte man bei einer Band namens Eagles(!) wohl besser nicht verwenden; Red.) auch bei den Balladen ist das Cowboy-Herz akustisch fast immer mit im Boot. Man h&ouml;re nur einmal in “My Man“ rein.

Eigene Noten setzen ”On the Border und”Good Day in Hell”. Beide St&uuml;cke sind etwas d&uuml;sterer als der Rest der Scheibe und leben von ihrem kraftvollen Groove. Westcoast f&uuml;r Erwachsene sozusagen, die ein tolles Album zus&auml;tzlich erden.

Die CD kommt, wie einst die LP, im bedruckten Papp-Cover. Die CD selber steckt im unbedruckten Inner Sleeve. Beigef&uuml;gt ist ein beidseitig bedrucktes Beiblatt in doppelter CD-Gr&ouml;&szlig;e; auf der einen Seite ein Foto der Band - auf der anderen Seite Fotos von vier Bandmitgliedern vor W&uuml;stenkulisse. Don Felder stie&szlig; erst im letzten Moment zur Band.
Zum ersten Mal kann ich ein definitives Line up angeben. Es ist auf R&uuml;ckseite der CD mit abgedruckt.



Norbert von Fransecky



Trackliste
1Already gone 4:15
2You never cry like a Lover 4:01
3Midnight Flyer 3:58
4My Man 3:31
5On the Border 4:23
6James Dean 3:38
7Ol&#39; &#39;55 4:22
8Is it true? 3:15
9Good Day in Hell 4:27
10Best of my Love 4:34
Besetzung

Glenn Frey (Voc, Git, Piano)
Don Henley (Dr, Voc)
Randy Meisner (B, Voc)
Bernie Leadon (Git, Voc, Banjo, Steel Guitar)
Don Felder (Git)



Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht