····· Sharon Shannon hat 2020 eine Menge vor ····· Zubin Mehta dirigiert Giuseppe Verdis Falstaff an der Staasoper ····· Die Japanerinnen Babymetal 2020 bei Rock am Ring & Rock im Park ····· Gedenkkonzert zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz in der Berliner Staatsoper ····· Smile and burn versuchen’s jetzt auf Deutsch ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Saga-Keyboarder JIM GILMOUR auf Solo-Pfaden

Seit 1980 bedient Jim Gilmour die Keyboards bei einer der spannendsten und dauerhaftesten Progbands überhaupt, der multi-Platin veredelten kanadischen Band Saga. Darüber hinaus steuerte er Background Vocals und gelegentlich auch die Lead Vocals bei. Auch als Songwriter hat er sich eingebracht. Nun tritt Jim aus dem Schatten heraus und beschreitet mit einem Solo-Album seinen eigenen Weg.

Die fünf Instrumentalstücke und die fünf Stücke mit Gesang des Albums wurden von Gilmour mit den Bildern und Erfahrungen im Kopf geschrieben, die er bei Ausflügen in die kanadische Wildnis gemacht hat. Wunderbare und auch gefährliche Erlebnisse mischen sich dabei. Um die Gefühle davon auszudrücken benutzt Gilmour eine breite Palette mit Elementen des Progressive Rock, des Jazz, Improvisationen und sogar Folk und Pop. Jim hofft die Hörer so auf eine Reise mitzunehmen, die sie so nah wie möglich an die Erfahrungen und Bilder heranbringt, die er selber gemacht hat.

”Das ist das Album, das ich immer machen wollte,” freut sich Gilmour. “Da ich selber Keyboarder bin, ist Jim seit Jahrzehnten einer meiner Helden.“ sagt ProgRock Records-Präsident Shawn Gordon. “Ich kann gar nicht beschreiben, wie aufgeregt ich war, mit ihm zusammenzuarbeiten und der Welt dieses tolle Album zu geben.“


Das ProgRock Records Debüt von Jim Gilmour heißt Great Escape und ist ein absolutes “must have” für Saga-Fans. Das Album wird Mitte Januar in den Läden stehen.

Übersetzung: Norbert von Fransecky (Promo)


Zurück zur Artikelübersicht