····· Die Toten Hosen feiern den 30sten Jahrestag ihres ersten Argentinien-Gigs ····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

25 Years after - Mein Leben mit der CD; Folge 158: Petra - God Fixation

Am 3. Juni 1999 fand in der Berliner Columbia-Halle ein Konzert statt, das nach menschlichem Ermessen gar nicht ausverkauft gewesen sein konnte. Nirgendwo hing in Berlin ein Plakat. Auch sonst gab es keine großen Ankündigungen. Auf der Bühne standen Petra, eine Band, die der “normalen“ Öffentlichkeit kaum bekannt war.


Dass in der Berliner Kirchenzeitung zumindest eine kurze Vorankündigung erschien, lag daran, dass ich in irgendeinem frommen Blättchen davon gelesen hatte – mit anderen Worten, einer Publikation, die vom “normalen“ Kirchenvolk kaum wahrgenommen wird, sondern nur im frommen, evangelikalen, freikirchlichen Bereich gelesen wird. Und dort zeigte die Nachricht Wirkung. Es gab in ganz Deutschland Gemeinden, die Busse gechartert hatten, um ihre Jugend zu diesem Konzert zu karren.

Gut 10 Jahre später hatte sich die Situation kaum verändert. Auch beim Konzert von Switchfoot, die ich vor dem Auftritt interviewt hatte, bestand das Publikum hauptsächlich aus freikirchlicher Jugend.

Die CD, die ich 2010 zur Vorbereitung des Switchfoot-Artikels bekommen habe, wurde bereits vor dem Konzert in der MAS besprochen. Bei der Petra-CD God Fixation war das nicht möglich. Damals lag die Gründung der MAS noch gut zwei Jahre in der Zukunft.

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht