····· Die Toten Hosen feiern den 30sten Jahrestag ihres ersten Argentinien-Gigs ····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

25 Years after - Mein Leben mit der CD; Folge 154: Jon Lord - Pictured within

Mit dieser Kolumne betreten wir das Jahr 1999, das letzte Jahr des 2ten Jahrtausends, ein Jahr, das in meinem Leben zwar auch das eine oder andere beendet, vor allem aber einiges neu ins Laufen gebracht hat.

Der Termin, der in meinem Kalender am 16. Januar eingetragen ist, bereitete einen dieser Neustarts vor. Aber damit warte ich bis zum August, als es dann wirklich so weit war. Eine andere Innovation startete sofort danach mit dem Schuljahr 1999/2000, das meine schulische Situation noch einmal veränderte, die dann aber für 14 Jahre stabil bleiben sollte. Dazu im September mehr.

Die Auswahl für die CD des Monats war nicht sonderlich offensichtlich; die Auswahl eher übersichtlich. Ich schwankte zwischen den Hard Rockern Mr. Naughty, der Single „Hallavedet“ von Tenhi und dem Jon Lord-Solo-Album Pictured within, das es dann geworden ist.

Der Aerosmith-Live-Sampler Classics live, der musikalisch das stärkste Album des Monats gewesen sein könnte, war alles andere als aktuell. Und Hochzeit von Subway to Sally waren lediglich Rough Mixe, die der Presse vorab zugestellt wurden. Vielleicht kommt das Album zu dem Zeitpunkt an die Reihe, zu dem mich dann die offizielle Version erreicht hat. Kommt auf die Konkurrenz in dem Monat an.

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht