····· Jubel-Editionen zum 25. Jahrestag von R.E.M.s Up ····· Artefuckt wollen uns Ethik lehren ····· Anastacia covert Songs aus den deutschen Charts ····· Der 2001er Blues Return von Gary Moore erscheint erstmals auf Vinyl ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Lieblingslieder 34: Mani Matter - “Dr Ferdinand isch gstorbe“

Ingo hat sich ja schon an einiges heran getraut, um mehr oder weniger bekannte Songs im neuen Gewand der akustischen Gitarre zu präsentieren. Aber halt, er klampft ja nicht nur, er singt die Stücke auch. Und damit stehen wir vor der Herausforderung des aktuellen Stückes. Der Jurist Mani Matter singt als Liedermacher in Schweizer Mundart. Hört Euch an, wie Ingo das in „Dr Ferdinand isch gstorbe“ auf die Reihe bekommt.

Meine erste Begegnung mit dem Schweizer Mundart-Liedermacher und Juristen Mani Matter war 1991, knapp 20 Jahre nach dessen Tod. Damals erschien das Album Engelberg von Stephan Eicher. Ein grandioses Album und ein noch größerer Live-Künstler. Enthalten war auch das Lied “Hemmige“, eine Coverversion des Liedes von Mani Matter. 1992 zog es mich für ein Jahr nach Zürich. Ich studierte an der dortigen Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) im Fachbereich Geographie, speziell Hydrologie und Glaziologie und konnte viel der einheimischen Kultur aufsaugen. Genau 1992, 20 Jahre nach dem Tod von Mani Matter hatte sich die Pop- und Rockszene der Schweiz darangemacht, ein Coveralbum mit seinen Songs zu veröffentlichen. Schweizer Größen, wie Züri West, Patent Ochsner, Polo Hofer & Die SchmetterBand, Stephan Eicher oder Midnight To Six waren auf Matter Rock - Hommage à Mani Matter zu hören. Eine fantastische Platte, die mit viel Liebe die Lieder Mani Matters in die Aktualität brachten.

Ich machte mich daher also auf den Weg, um seine originalen Veröffentlichungen zu besorgen und auch ein kleines Notenbuch war darunter. Darin auch mein Lieblingslied auf Matter Rock - Hommage à Mani Matter: “Dr Ferdinand isch gstorbe“, gespielt von Midnight To Six, die ich kurz zuvor auf einem Festival live gesehen hatte. Neben vielen anderen Liedern von Mani Matter, hat mir dieses Lied besonders gut gefallen. Es geht um den Kater Ferdinand, der vom Nachbarn mit einem Nachttopf erschlagen wurde, weil er allzu laut den Katzendamen hinterhergesungen hat. Ein typischer Text des Berner Liedermachers. Skurril, komisch und doch immer auch mit ernsten Hintergedanken. Schlicht in Szene gesetzt und zeitlos, fast schon volkstümlich. Das Original erschien 1966 auf der LP I Han En Uhr Erfunde - ein Kleinod.

Ich begleite das Lied, wie Mani Matter auch, nur mit der Gitarre in einem ähnlichen Stil, doch nicht ganz gleich. Es ist sehr sehr einfach zu spielen. Ich bin kein Schweizer, sondern Schwabe. Daher ist mein Dialekt natürlich auch nicht astrein, sorry schonmal dafür. Aber ich spiele das Lied einfach gerne und es kommt auch immer wieder sehr gut an.



In der Schweiz ist Mani Matter bis heute sehr bekannt. Darüber hinaus kennt man ihn eigentlich nicht. Ich bin froh, dass ich 1992 die Chance hatte, seine Musik kennenzulernen. Seine Lieder sind bis heute einfach einzigartig. Auch wenn mir viele seiner Lieder ans Herz gewachsen sind, ist “Dr Ferdinand isch gstorbe“ sicherlich mein Lieblingslied von Mani Matter und gehört damit zweifellos in diese Kolumne!

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht