····· Neues Saga-Album versucht alten Klassikern neues Leben einzuhauchen ····· Matthias Schulz ist für weitere vier Jahre Intendant der Staatsoper Unter den Linden  ····· Das US-Indie-Quartett Cuffed up will sich mit Live-Videos bekannt machen ····· Phase Reverse veröffentlichen nach vier Jahren Schweigen neues Material ····· Die Melodic Metaller Dreams in Fragments haben bei Boersma-Records unterschrieben ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Aussen hui - innen … na ja! Now and then ehrt den Ex-Beatle PAUL MCCARTNEY reichlich informationslos

Info

Autoren: Tony Barrow und Robert Bextor

Titel: Paul McCartney Now & Then - Das persönliche Portrait des Sängers und Songwriters

Verlag: Rockbuch Verlag, 2004

ISBN: 3-927638-24-2

Preis: € 24,90

144 Seiten

Now and then wirkt zweifelsohne edel und repräsentativ. Etwas anders wäre im Fall von “Sir“ Paul McCartney auch kaum zulässig. LP-große Seiten mit breiten Rändern geben großzügig Platz für eine ansprechende Präsentation der Texte und der zum Teil bislang unveröffentlichten Fotos aus Privatarchiven. Aber einige Tage nach Lektüre des Werkes frage ich mich, welche Erkenntnis ich eigentlich gewonnen habe. Dass Sir Paul Mitglied einer recht berühmten Popgruppe war, wusste ich auch vorher. Und auch, dass der mittlerweile geadelte Sänger/Songwriter/Bassist etliche wohltätige Projekte unterstützt, ist mir nicht verborgen geblieben.

So wird äußerlich vor allem eines deutlich. Mit dem Ex-Beatle hat sich die Popmusik zweifelsohne im Bereich „echter“ Kultur etabliert. Hier ist nichts mehr von dem pubertären Aufbegehren zu spüren, dass diese Musik einmal zum Soundtrack der Rebellion gegen eine enge, spießige Gesellschaft gemacht hat - ohne dass dazu noch drastische Texte oder die massenhafte Verwendung von Four-Letter-Words zwischen „evil“ und „f**k“ nötig waren.

Neben Kapiteln, die eher reflektierend als beschreibend die Karriere und die Ursprünge des Beatles Sir Paul beschreiben, gibt es große Anzahl von mehr oder weniger prominenten Wegbegleitern, die ihren Eindruck von dem Superstar zu Protokoll geben.

Die größte Enttäuschung des Buches besteht aber darin, dass die Zeit mit den Wings praktisch ausgeblendet und auf einige Randbemerkungen reduziert wird. Und eben in dieser Zeit sind die grandiosen Alben und Songs entstanden, die die Wings - gerade im Vergleich mit den Werken der anderen Ex-Beatles - zu der legitimen Fortsetzung der Beatles machen.

Now and then ist in seiner edlen äußeren Form eine angemessene Ehrung eines der wichtigsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Inhaltlich aber gilt: For Beatles-Hardcore-Fans only !

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht