····· King Crimson laden mit drei Drummern zum 50. Geburtstag in die Spandauer Zitadelle ····· Europa-Tour von Siena Root im Frühjahr ····· Erster Teaser zum kommenden Avantasia-Album ist online ····· Lyric Video weist auf das kommende Album der Neal Morse Band hin ····· Mit 84 noch ein weiteres Album - John Mayall veröffentlicht am 22.Februar 2019 Nobody Told Me ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Zen & Poesie - Das Leonard Cohen-Lexikon Band 1 - eine Fundgrube für alle Fans von Leonard Cohen

Info

Autor: Christof Graf

Titel: Zen & Poesie - Das Leonard Cohen-Lexikon Band 1

Verlag: Schardt Verlag

ISBN: 978-3898418461

Preis: € 34,90

508 mit farbigen Abbildungen Seiten

Internet:
http://blog.leonardcohen.de/
https://cohenpedia.de
http://www.leonardcohen.com

Es gibt schon viele Bücher über (und natürlich auch von) Leonard Cohen (1934-2016), z.B. Leonard Cohen - Ein außergewöhnliches Leben. Man würde also denken können, dass bereits alles über diesen großartigen Schriftsteller, Poet und Musiker gesagt wurde. Da hat man die Rechnung ohne Prof. Dr. Christof Graf gemacht. Dem Fan dürfte der Name geläufig sein, ist er doch Initiator des Leonard Cohen-Blogs Cohenpedia (bereits seit 1996 !) und des deutschsprachigen Internetmagazins Cohenpedia. Aus diesen Seiten heraus ist nun Zen & Poesie - Das Leonard Cohen-Lexikon Band 1 (es wird noch einen zweiten Band geben) entstanden.

Der Titel sagt es schon. Es handelt sich nicht um eine Biografie des Künstlers, sondern um ein Lexikon von A bis Z, welches von einigen Artikeln über das religiöse Gedankengut des Künstlers (Zen-Buddhismus, Judentum aber auch Christentum) begleitet wird. Worte von und über Adam Cohen (Sohn von Leonard Cohen selbst erfolgreicher Musiker) rahmen den gesamten Inhalt ein, so dass ein insgesamt rundes Bild entsteht, auch wenn es sich 'nur' um den ersten Band handelt.

Auch wenn hier keine Biografie vorliegt, so erfährt man natürlich im 300-seitigen Lexikonteil zum Teil mehr Biografisches, als man in so mancher Biografie nachlesen kann. Nur ist es eben alphabetisch geordnet. Knapp 5000 Schlagworte, Titel, Namen und Begriffe zeigen, dass sich Christof Graf sehr umfänglich mit dem Leben und Werk Leonard Cohens auseinandergesetzt hat. Besonders hervorheben muss man hier die Textübertragungen aller Lieder in die deutsche Sprache. Es sind keine wörtlichen Übersetzungen (was meist sehr hölzern wirkt), sondern Übertragungen. Damit sind viele Inhalte deutlich besser zu verstehen. Zusätzlich gibt es von Christof Graf noch weitere Anmerkungen zum Inhalt der Lieder, der teilweise nur im Zusammenhang der Zeit und der Lebensumstände Leonard Cohens zu verstehen ist.

Seit vier Jahrzenten beschäftigt sich Christof Graf mit Leonard Cohen und konnte selbst auch viele eigene Interviews mit ihm führen (u.a. auch kurz vor Cohens Tod zur Veröffentlichung des Albums You Want It Darker). Man merkt, dass Christof Graf immer wieder dicht am Künstler war und man sich mit viel Respekt begegnete. Daran lässt uns der Autor teilhaben. So entsteht eine wirklich großartige Übersicht über das Leben, das Werk und das Denken von Leonard Cohen. Man fragt sich, was da im zweiten Band noch folgen soll.

Ein kleiner Wermutstropfen ist allerdings, dass es leider viele kleinere (und größere) Rechtschreibfehler gibt. Hier scheint das Lektorat nicht wirklich funktioniert zu haben oder es war einfach nicht vorhanden. Dies könnte man für den zweiten Band deutlich verbessern. Dennoch kann man dieses Buch nur wärmstens empfehlen!

Inhalt:
A. WORTE DAVOR (von und über Adam Cohen)
Zum UMGANG mit dem Lexikon

I. LEBEN & WERK
82 Jahre Leonard Cohen (21.9.1934 – 7.11.2016) – Un Hommage – Partisan der Liebe und Titan der Worte

II. ZEN & POESIE
II.I Zwischenwelten, Philosophien und Religionen oder Wege des Zen
II.II Zen, Buddhismus und (nunmehr) Hinduismus – Die Relevanz zwischen Sasaki Kouzan und Ramesh Balsekar – Der Versuch, Leonard Cohens spirituelle Sinnsuche nachzuvollziehen
II.III Das Indische Gespräch – Ramesh Balsekar im Gespräch mit Leonard Cohen, Bombay 1999
II.IV Poetik, literarische Gattungen oder die Reflektion von Erfahrungen in den Worten der Poesie

III. PROJEKTION & TRANSFORMATION
III.I. Die Sucht nach dem verlorenen Versuch einer Übersetzung oder Die Kunst, mit Worten Bilder zu malen
III.II. Das Können, dasselbe mit anderen Worten zu sagen oder Das Veranschaulichen durch Hypotyposen

IV. LEXIKON & ANHANG

Y. WORTE DANACH (von und über Adam Cohen)

Z. DIE DUNKELHEIT – YOU WANT IT DARKER – EIN NACHKLANG ZUM TODE VON LEONARD COHEN

Bildnachweis, Quellen und Abkürzungsverzeichnis, Danksagung und Autoreninfo

Farbbilder

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht