····· Uriah Heep schauen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· The Rolling Stones, so klangen sie einst im Radio… ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Ray Wilson - Stiltskin vs. Genesis

Info

Gesprächspartner: Ray Wilson

Zeit: 20.09.2011

Interview: E-Mail

Stil: Rock

Internet:
http://www.raywilson.co.uk

Ray Wilson ist ein umtriebiger Musiker. Richtig bekannt geworden ist er als Mitglied von Genesis und durch den Song “Inside“ welchen er mit seiner Band Stiltskin eingespielt hat. Ray Wilson ist immer noch sehr aktiv und hat vor kurzem ein Paket, bestehend aus einem neuen Stiltskin Album und einem Livepaket in welchem er Songs aus der Welt von Genesis interpretiert, veröffentlicht. Dazu haben wir ihn befragt

Das neue Stiltskin Album trägt den Titel Unfulfillment. Wofür steht der Titel? Gibt es noch Wünsche, welche Du Dir mit Stiltskin erfüllen möchtest?

Der Titel Unfulfillment drückt eigentlich aus, wie wichtig es ist immer besser zu werden und sich im Leben nach vorne zu bewegen. Ich denke ein Künstler möchte immer besser werden und Dinge schaffen welche magischer sind als das, was in der Vergangenheit produziert worden ist. Für mich ist dies eine Reise, der Lebensinhalt. Basierend hierauf, möchte ich, dass diese Reise niemals endet!

Du hast mit vielen verschiedenen Musikern wie z. B. Dolores O’Riordan, Roger Hogdson und Armin Van Buuren zusammengearbeitet und damit viele Musikstile abgedeckt. Was hast du dabei gelernt und welche Schlüsse konntest Du aus diesen Kooperationen für deine Solokarriere ziehen?

Ich nehme eine Menge an von anderen Künstlern. Ich war in der glücklichen Lage mit einigen begabten Songwritern und Künstlern zusammenzuarbeiten. Wunderbar war auch, dass ich mit dem Berliner Philharmonischen Orchester singen durfte. Allen gemeinsam ist, dass sie ihren eigenen Charakter haben. Dolores O’Riordan ist eine starke Sängerin und sie schreibt auch gute Songs. Ganz ähnlich wie Roger Hodgson und andere mit denen ich aufgetreten bin, wie zum Beispiel Joe Jackson. Als Armin Van Buuren “Another Day“ remixed hat, war ich vom Ergebnis und dem Erfolg sehr überrascht!

Du hast Alben unter verschiedenen Namen veröffentlicht. Neben Ray Wilson & Stiltskin gab es Veröffentlichungen unter den Labels Cut, Ray Wilson und Ray Wilson & Stiltskin. Was ist der Unterschied zwischen all diesen Projekten?

Dies waren die unterschiedlichen Zeiten in meinen Leben und auch verschiedene Musiker mit denen ich zusammen Songs geschrieben habe. Ich mag es Dinge zu verändern, dadurch wird das Leben interessant!

Werden deine nächsten Alben unter dem Namen „Ray Wilson & Stiltskin“ erscheinen?

Ja, unter anderem! Ich werde auch akustische Solo Alben und weitere Alben aus der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern veröffentlichen. Momentan ist aber Stiltskin meine Band.

Was war der Grund das neue Stiltskin Album zusammen mit der Genesis Classic CD / DVD zu veröffentlichen?

Eigentlich war das anders geplant! Eigentlich sollte Genesis Classic im Frühjahr erscheinen, aber der Termin hat sich immer wieder vorschoben, also habe ich mich entschieden die beiden Alben zusammen zu veröffentlichen. Ich habe Fans, welche eher auf die Genesis Sachen stehen, während andere wieder Stiltskin vorziehen. Ich glaube es ist eine gute Idee beides zu kombinieren und beide Musikstile den Fans vorzustellen!

Wie kam der Kontakt zum Berliner Symphonie Ensemble zustande?

1999 war ich mit den Scorpions auf Tour, damals als Support mit meiner Band Cut. Wir haben uns gut verstanden, als sie das Angebot bekamen auf der EXPO in Hannover aufzutreten, fragten sie mich, ob ich mit ihnen singen möchte. Das hat mich sehr gefreut!

Du hast nicht nur Songs von Genesis interpretiert, sondern auch Lieder, welche aus den Solokarrieren von Phil Collins und Peter Gabriel stammen, z.B. “Another Day In Paradise“ und “Solsbury Hill“. Warum hast du dich nicht nur auf die Genesis Songs konzentriert?

Die eigentliche Idee war etwas aus der Welt von Genesis zu machen und das sollte nicht auf die Band selber beschränkt sein. Das ist der Grund Songs von Mike, Phil, Peter und auch meine eigenen Kompositionen aufzuführen. Es gibt glaube ich nur wenige Bands, aus denen so viele erfolgreiche Solokarrieren hervorgegangen sind!

Das Genesis Album Calling All Stations ist möglicherweise ein wenig unterbewertet, auch wenn das Album sich sehr gut verkauft hat. Was glaubst du, warum die Wahrnehmung des Albums sich teilweise von den Verkaufszahlen unterscheidet? Ich glaube Calling All Stations hat sich insbesondere in Europa sehr gut verkauft!

Ich glaube es war des viert best verkaufte Genesis Album, also alles andere als schlecht. Es ist aber immer schwierig einen Künstler wie Phil Collins zu ersetzen. Er hat so viel erreicht und ist ein sehr talentierter Künstler. Wir hätten ein paar Alben mehr machen sollen, daran habe ich immer gedacht. Wer weiss was in Zukunft noch passiert! Man weiss nie!?

Von Oktober bis November bist du in Deutschland auf Tour. Werden Genesis Songs auf der Setlist erscheinen?

Nur in den Genesis Classic und Akustik Shows, aber nicht wenn wir eine Stiltskin Show spielen

Gibt es noch etwas, was du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Wie du dir vorstellen kannst, bin ich sehr froh mit dem neuen Album Platz 21 in den deutschen Charts erreicht zu haben. Insbesondere weil uns das mit meinem eigenen, kleinen Label gelungen ist und nicht mit einem Majorlabel im Rücken. Viele Leute sind also losgelaufen um das Album zu kaufen, daher möchte ich nur Danke sagen.

Rainer Janaschke


Zurück zur Artikelübersicht