····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sonny Burgess

When in Texas


Info

Musikrichtung: Country / New Country

VÖ: 22.11.2000

(Texas Star Records)

Es lohnt sich bekanntermaßen immer wieder, den Blick auf die texanische Countryszene zu richten. Dort lassen sich Stilrichtungen verschiedenster Art finden und vor allem steht die Musik im Vordergrund und weniger die Verkaufsmaschinerie wie sie nun mal größtenteils in Nashville vorherrscht. Ein gutes Beispiel hierfür ist dieses Album von Sonny Burgess. Locker und leicht wirkt diese im traditionellen Bereich liegende Countrymusic auf den Zuhörer.

Mit seiner warmen, einfühlsamen Stimme bringt er puren Countrygenuss zu Gehör. Die Songs auf diesem Album stammen fast ausschließlich aus der Feder von Kerry Kurt Phillips der auch als Produzent für dieses Werk verantwortlich ist. Zu Beginn etwa bringt einem der quirrlige Western-Swing Titel "When in texas" gleich das richtige Texas-Feeling rüber. Abgelöst durch die sehr schöne, gefühlvolle Ballade "Alone with you" und dem darauffolgenden Two-Step "Basic Love" zeigt sich nach den ersten Songs bereits die abwechslungsreiche Mischung. Auch einen richtig eingängigen Ohrwurm kann man beim frischen und unverbraucht klingenden "It must have benn somethin' I said" auf dieser CD finden.

Es finden sich unter den insgesamt zehn Titeln auch einige bekannte Songs die bereits durch namhafte Künstler veröffentlicht wurden. "I keep it under my hat" kennt man etwa aus dem Debütalbum von Tim McGraw, "Somewhere under the rainbow" nahmen z.B. schon Joe Diffie und Aaron Tippin auf ihren CDs auf und den Song "Smack dab" machte der große George Jones auf einem seiner Alben bekannt. Das heißt aber nicht, dass die Titel auf dieser CD nur ein Abklatsch der bereits veröffentlichen Versionen sind. Sonny Burgess kann jedem dieser Songs neues Leben einhauchen und präsentiert diese in eigener, überzeugender Weise.

Wieder eines dieser beachtenswerten Alben aus dem Lonestar-State. Wer auf unverfälschten Sound Wert legt, der kann mit dieser CD nichts falsch machen, schon alleine auch wegen der richtig guten Stimme von Sonny Burgess.



GeraldH

Trackliste

1When in Texas
2Alone with You
3Basic Love
4I Keep It Under My Hat
5It Must Have Been Somethin' I Said
6Turn for the Worse
7Somewhere Under the Rainbow
8Smack Dab
9Woman's Touch
10Tears in the Eyes of Texas

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger