····· Das Morgen ist für The Fellow Traveller melancholisch-düster ····· Die deutsche Electro-Popper In good Faith sind auf dem Weg zu sich selbst ····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Scala & Kolacny Brothers

Circle 2CD + Bonus DVD


Info

Musikrichtung: Pop, Mädchen-/Frauenchor

VÖ: 26.11.2010

(Wall Of Sound / PIAS / Rough Trade)

Gesamtspielzeit: 162:04

Internet:

http://www.scalachoir.com

Bei Scala handelt es sich um einen belgischen Mädchenchor, den mancher vielleicht aus dem Fernsehen oder aus dem Radio kennt (z.B. mit dem Titel „With or without you“ von U2). Unter der musikalischen Leitung der beiden Brüder Stijn (Chorleiter) und Steven Kolacny (Piano) hat sich Scala zu einem Massenphänomen entwickelt - allerdings nicht im klassischen Chorbereich (auch wenn die Wurzeln des 1996 gegründeten Chores hier liegen), sondern mit Arrangements von bekannten Pop- und Rocksongs. Damit hat man sich sozusagen seinen eigenen Sound geschaffen. Mittlerweile sind zwar über 200 Mädchen und Frauen von 16 bis 26 Jahren auf der Mitgliederliste, aber live treten in der Regel nur etwa 40 Sängerinnen auf.

Circle ist nun die aktuelle CD des Chores und wieder hat man in den unterschiedlichsten musikalischen Genres gewildert. Von Metallica über Leonard Cohen bis hin zu den Kings Of Leon und einigen deutschen Titeln auf der zweiten CD (u.a. von Xavier Naidoo, Mia oder Tokio Hotel) hat man wieder eine große Bandbreite an Songs genommen und mit dem eigenen Sound aufgenommen. Dieser besteht eigentlich nur aus Piano plus dem ein- bis zweistimmigem Gesang des Chores. Die Arrangements sind - egal wie die originale Vorlage auch klingt - immer von ruhiger Natur. Schönes Pianospiel von Steven Kolacny und darüber der Gesang der Mädchen. Und hier liegt vielleicht auch der Knackpunkt, denn über eine komplette CD oder gar beide CDs wirkt das alles sehr austauschbar. Und die Chorarrangements sind alles andere als anspruchsvoll und innovativ.
Natürlich ist das alles gut gesungen, aber verständlich ist der enorme Erfolg des Chores nicht wirklich. Vielleicht liegt aber auch in der Einfachheit des Klanges das Geheimnis des Erfolges. Dennoch gehört den Kolacny Brothers der Verdienst, dass sie es schaffen Jugendliche zu motivieren, sich im Chorgesang zu engagieren.

P.S. Die beigelegte DVD enthält eine knapp 45-minütige Dokumentation mit dem Titel Drang die sich damit beschäftigt, was jeden Menschen antreibt. Dieser Film der Volksbanken Raiffeisenbanken hat gar nichts mit Scala zu tun, außer dass deren Version von Mias “Hungriges Herz“ im Vorwort und im Abspann des Filmes erklingt.



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

CD 1
1. Nothing Else Matters (Originally performed by Metallica) 5:10
2. Viva La Vida (Originally performed by Coldplay) 4:47
3. Suzanne (Originally performed by Leonard Cohen) 5:09
4. California Dreamin' (Originally performed by The Mama's en the Papa's) 3:12
5. Ironic (Originally performed by Alanis Morissette) 4:18
6. Solsbury Hill (Originally performed by Peter Gabriel) 4:11
7. Bad (Originally performed by U2) 7:05
8. Champagne Supernova (Originally performed by Oasis) 7:05
9. I Feel Yo (Originally performed by Depeche Mode) 3:41
10. Use Somebody (Originally performed by Kings Of Leon) 3:36
11. Lithium (Originally performed by Nirvana) 7:03
12. Evigheden (2010 re-recording) (Michael Bojesen) 5:25

CD 2
1. Hungriges Herz (Originally performed by Mia) 3:54
2. Durch den Monsun (Originally performed by Tokio Hotel) 4:58
3. Was wir alleine nicht schaffen (Originally performed by Xavier Naidoo) 5:53
4. Kleiner Mann (Steven Kolacny) 3:22
5. Last Christmas (Originally performed by WHAM) 5:14
6. Creep (Originally performed by Radio Head) 4:53
7. It Never Will Come Back (Steven Kolacny) 4:24
8. Splinter (Steven Kolacny / Jo Dawson) 3:44
9. Seashell (Steven Kolacny / Jo Dawson) 3:27
10. Raintears (Steven Kolacny) 4:50
11. Paper Plane (Steven Kolacny / Vincent Neyht) 3:20
12. A Little More Each Time (Steven Kolacny / Vincent Neyht) 3:00
13. Magic (Steven Kolacny / Vincent Neyht) 5:23

DVD (Laufzeit 45min.)
1. Vorwort
2. Den Rest der Zeit auf Hawaii
3. Vier Apfelsinen
4. Spuren hinterlassen
5. Gänsehaut pur
6. My first African-German sausage
7. Favoriten
8. Schritt für Schritt
9. Dann werde ich irgendwann sterben
10. Mit dem Mittel der Überzeugung
11. Abspann

Besetzung

Scala – Leitung: Stijn Kolacny
Steven Kolacny: Piano

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger