····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Diverse

I Like It Better Here – Music From Home


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter, Folk, Country, Americana

VÖ: 28.09.2010

(Hemifrån)

Gesamtspielzeit: 77:45

Internet:

http://hemifran.com

I Like It Better Here - Music From Home ist ein Sampler des umtriebigen unabhängigen schwedischen Promoters Hemifrån (zu deutsch 'von zu Hause') in der Person von Peter Holmstedt, der sich laut eigener Aussage darauf spezialisiert hat, ‚gute Musik‘ in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei zunächst zwar auf Skandinavien, aber eigentlich werden die Künstler durch Hemifrån in ganz Europa promotet und dass dabei wirklich ‚gute Musik‘ herumkommt kann man auch immer wieder auf Musikansich nachlesen. Man beschränkt sich nicht auf eine Musikrichtung, auch wenn die Singer/Songwriter und Americana Fraktion sicherlich ein Schwerpunkt sind. Daneben gibt es aber auch Power Pop, Blues, Westcoast-Pop, Jazz, AOR, Rock’n’Roll und vieles mehr.

Diese Vielfalt wird nun im ersten eigenen Sampler I Like It Better Here - Music From Home abgedeckt. Dafür wurden exklusive Tracks der Künstler ausgewählt, die von Hemifrån promotet werden. Darunter sind so bekannte Namen wie Jackson Browne (“The Rebel Jesus - live“), Jack Tempchin (“Making Myself At Home“), Steve Noonan (“Goin‘ Home“) oder Greg Copeland (“27 Red House Rd“). Graham Nash und David Crosby veredeln dazu gleich noch den Opener “This Is My Country - live“ von Joel Rafael.

Aber auch noch unbekannte Künstler gibt es zu hören, darunter Citizen K, Amy Raasch, Steve Postell oder Francesco Lucarelli. Diese sind eine Entdeckung wert und man begreift, was Hemifrån unter ‚guter Musik‘ versteht. Alle vorgestellten Künstler liefern zeitlose Musik ab und können absolut überzeugen. Dieser Sampler ist gelungen und man darf sich auf noch viele Veröffentlichung aus dem Hause Hemifrån freuen. Peter Holmstedt gehört ein dickes Lob für seine unermüdliche Arbeit!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Joel Rafael - “This Is My Country“ [live]4:43
2 Jack Tempchin - “Making Myself At Home“3:51
3 Citizen K - “A Place To Call Your Own“4:21
4 Amy Raasch - “When The Cave Goes Dark“3:12
5 Jeff Larson - “This Morning In Amsterdam“4:22
6 Vince Melamed - “Feels Like Coming Home“3:43
7 Sugarcane Jane - “Home Nights“3:50
8 Francisco Lucarelli - “Mr. Sunshine“ [Alt. Mix]4:09
9 Greg Copeland - “27 Red House Rd“4:51
10 Steve Noonan - “Goin' Home“8:29
11 Keith Miles - “The Places The Devil Calls Home“3:08
12 Bob Cheevers - “If This Old House Could Talk“4:16
13 Steve Postell - “Follow Me Home“2:43
14 Robbin Thompson - “I'm All In“4:34
15 Mikael Persson - “Home Sweet Home“3:42
16 Batdorf & Rodney - “Home Again“ [Live On Air]6:02
17 Jackson Browne - “The Rebel Jesus“ [Live]4:09
18 Greg Copeland & Greg Leisz - “Home Town“ [Hidden Track]3:40

Besetzung

Diverse

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger