····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Diverse / Faust

Klangbad - Avant-garde in the Meadows + Faust live at Klangbad Festival (DVD)


Info

Musikrichtung: Experimental, Psychedlic

VÖ: 25.06.2010

(Play Loud! Productions)

Gesamtspielzeit: 180:00

Internet:

http://www.klangbad.de

Ein kleines Stückchen Woodstock gefällig, nur nicht mit ganz soviel Regen und Menschen, dafür musikalisch umso freakiger? Kein Problem! Die Festivaldoku Klangbad - Avant-garde in the meadows verbreitet dieses gewisse Hippiefeeling auch noch 40 Jahre später. Das Klangbad ist ein kleines, aber feines Festival, welches jährlich im schwäbischen Scheer (Landkreis Sigmaringen) stattfindet und von Faust-Musiker Hans Joachim Irmler organisiert wird. Auf der Bühne steht dort, was die Avant-garde und Experimental-Szene so hergibt. Gefilmt und erstellt wurde die Dokumentation von Dietmar Post und Lucia Palacios, die zuletzt mit Monks - The transatlantic Feedback auf sich aufmerksam machten und 2008 eine Grimm Preis damit absahnen konnten.

Die Dokumentation bietet zahlreiche Impressionen aus mehreren Jahren Klangbad. Neben unkommentierten Einblicken und ein paar Interviewschnipseln mit Veranstalter und Musikern gibt es vor allem zahlreiche Livemitschnitte zu sehen. Unter anderem Garagenrock mit Cpt. Howdy, den gigantischen Psychrock der Skandinavier Circle, Elektronik von Minit, den eigenwilligen Folk des Kammerflimmer Kollektif, eine freie Klangdröhnung von Faust-Gitarrist Steven Lobdell, rustikales Folkroristisches von Daniel Padden und auch Faust selbst. Der Klang der Aufnahmen ist gut und die Bilder vielleicht nicht ganz High Definition, aber gut zum Charme der Aufnahmen passend. Die Macher sehen sich selbst in der Tradition von Dokus zum Newport Folk Festival oder des Montery Pop Festivals, die mehr künstlerischer Ausdruck und nicht eine bloße Abbildung und Konservierung eines Moments sind. Zwar fehlt dem Klangbad die legendäre Aura vergangener Tage. Aber trotzdem ist Post und Palacios ein interessanter und kurzweiliger Film gelungen.

Weiter enthält die DVD noch den Konzertfilm Faust live at Klangbad Festival und damit einen kompletten, atmosphärischen Liveauftritt der Krautrocklegende. Das im Vorfeld von Gitarrist Steve Lobdell geäußerte Zitat „es geht mehr um Ideen als um Songs“ ist äußerst programmatisch. Besteht das 70-minütige Konzert doch mehr aus sechs ausgedehnten Klangexperimenten als echten Songs. Dabei hat jedes der Stücke eine andere Atmosphäre und damit seinen eigenen Reiz. Das leicht fernöstliche beginnende „Shiva“ ist noch relativ ruhig, steigert sich aber in seiner Intensität, „Beat that“ dafür umso rockiger. Der Anfang von „Dschungelbar“ klingt ebenso wie es heißt und bringt das Publikum so langsam in Wallung. „Don't look back“ klingt durch seine Perkussion zuerst recht unbehaglich, steigert sich mit seinem getappten Bassspiel unheimlich und geht mit dem ausgedehnten Mantra „turn back and look around“ zu Ende. Das kürzere „Feuerzeuge“ beginnt zuerst beruhigend, beendet das Konzert aber vorerst mit einem echten Paukenschlag. Mit „Aggro“ gibt es aber noch eine ebenso laute Zugabe, die Irmler als „brutal laut, wie bei Anfängern“ bezeichnet. Wie Recht er hat! Für Faust-Fans ist die DVD aufgrund dieses Konzertfilms ein echter Pflichtkauf.



Mario Karl

Trackliste

Film 1: Klangbad: Avant-garde in the Meadows (85 min.)
Minit - Motels & Bars
Jutta Koether - Fresh Aufhebung
Steven W. Lobdell - More Rock, Less Talk
Kammerflimmer Kollektiv - Hausen
Cpt. Howdy - Nervous
Circle - Matka
Faust - Don't Look Back
The One Ensemble of Daniel Padden - Singing Norway to Sleep
Nista Nije Nista - Amato

Film 2: Faust - Live at Klangbad Festival (70 min.)
Shiva
Beat That
Dschungelbar
Don't Look Back
Feuerzeuge
Aggro

+ diverse Extras

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger