····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Public Service Broadcasting charten mit einem Konzeptalbum zum Aufstieg und Fall der Steinkohleindustrie in South Wales ····· Wählt den besten Ostmetal-Song aller Zeiten (bis 1990) auf ostmetal.de ····· Im August werden neun klassische Running wild Alben in zwei Margen neu veröffentlicht ····· Stage of Reality schmeißen Eddie van Halens Solo aus Michael Jacksons „Beat it" raus ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

4Backwoods

Be Different Or Die


Info

Musikrichtung: Rock

VÖ: 07.05.2010

(Limited Access Records / Intergroove)

Gesamtspielzeit: 51:44

Internet:

http://www.myspace.com/4backwoods

Fünf Jahre hat es gedauert bis es die Kölner 4Backwoods ihr zweites Langeisen veröffentlichen konnten. In der Zeit zwischen dem Debütalbum und Be Different Or Die ist allerdings auch einiges passiert. Im Positiven, wie im Negativen. Positiv war vor allem das Aufsehen welches in Köln durch den Kölner Haie Song entstanden ist. Hätten die Haie genau so gut Eishockey gespielt, wie 4Backwoods gerockt haben, dann hätte der Klub wahrscheinlich weniger Probleme. Dazu die Auftritte im Vorprogramm von Therapy? Und Torfrock, welche auch nicht geschadet haben dürften. Traurig war mit Sicherheit der Verlust von Manager und Freund Alex Parche.

Be Different Or Die ist ein Rockalbum moderner Prägung geworden und hat eigentlich nur eine Schwachstelle. Das ist ausgerechnet die erste Singleauskopplung. Warum die Band die Coverversion des Cutting Crew Hits “I Just Died In Your Arms“ als Apettitanreger ausgesucht hat, ist mir etwas rätselhaft. Die Coverversion kommt nicht an das Original heran. Dabei hätte die Band richtig geile Songs in der Hinterhand gehabt, welche sich geradezu für eine Single aufdrängen. Zum Beispiel das sehr eingängige “I’m Alright“ oder der Titelsong “Be Different Or Die“ mit seinem stadiontauglichem Rhythmus. Die Ballade “Butterfly“ wandelt auf dem schmalen Grat zwischen Kitsch und einfach nur schön. Schafft den Dreh in die richtige Richtung aber glücklicherweise.

Be Different Or Die ist ein gutes, modernes Rockalbum mit Chartpotential!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Be Different Or Die3:45
2 Bleed Like This3:42
3 Crawlers4:08
4 I´m Alright3:23
5 Butterfly3:29
6 Stupid Tragedy3:26
7 A Friend Of Mine3:43
8 (I Just) Died In Your Arms Tonight3:40
9 My Misery3:28
10 A Fucked Up Love3:53
11 Supernova Day3:39
12 What If I Were Dead3:38
13 Don´t You Think So…?3:25
14 The Dream I Live In (Live)4:25

Besetzung

Daniel Wagner: vocals, guitars & loop programming
Stephan Breidenich: guitars & backings
André Kolf: bass & backings
Christoph Becker: drums & backings

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger