····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Don Vito

IV


Info

Musikrichtung: Noise Rock

VÖ: 08.04.2010

(Discorporate Records/Cargo)

Gesamtspielzeit: 12:16

Internet:

http://www.donvitodonvito.de
http://www.myspace.com/donvitorockt

Wollt ihr den totalen Lärm?

Don Vito ist ein Monster und alles andere als eine „normale“ Band und je nach Gusto empfindet man sie entweder verrückt oder genial - oder auch beides. Kalt lassen sie einen dabei kaum. Love it or hate it, viel mehr gibt es dabei nicht. Doch was macht dieses durchgeknallte Trio so speziell?

Don Vito halten sich nicht mit langen Spielereien auf. Kurz und knackig hat ein Stück von ihnen zu sein. „Webb 2.0“ ist mit zwei Minuten schon ein regelrechtes Epos. Don Vito packen den üblichen Rock in den Mixer, quirlen ihn mal kräftig durch und heraus kommen „Songs“ wie „Vidar zuhause“ oder „Banana“. Wilde, kurze und rein instrumentale Lärmeruptionen, die kein Erbarmen gewähren. Quietschen und fiepen darf es auch gerne mal, kein Problem. Hier wird geprügelt als gäbe es kein Morgen. Mal bindet man ein recht rockiges Riff ein und lässt es gleich wieder fallen, ohne dass man es merkt. Das klingt alles sehr improvisiert, aber doch treibt man das Ganze mit richtiger Genauigkeit bis auf die Spitze - man glaubt es kaum. Was live im undifferenzierten Klangrausch endet, wirkt auf Platte schon fast chirurgisch präzise, wenn der Dreier wie besessen über seine Instrumente wirbelt. Aber schöngeistig ist hier trotzdem absolut nichts. Wer bereits Dÿse oder Zarboth für bescheuerte Krachmeier hält, der bekommt hiervon Pickel. Also Vorsicht! Wenn man es so will, sind Don Vito anarchistischer Punk pur.

Erscheinen wird IV auf einseitig bespieltem Vinyl (länger ist das Ding halt einfach trotz zehn Titeln nicht) mit Siebdruck auf der B-Seite in luxuriöser Verpackung und CD mit der Musik als Bonus. Eine etwas spezielle Verpackung für eine sehr spezielle Band.



Mario Karl

Trackliste

1Fiepke0:42
2 Vidar zuhause1:11
3 Jean Luc Cora1:05
4 Jege Jege!1:10
5 Banana1:17
6 Webb 2.02:09
7 Duforeldu1:10
8 DSDNPolkaDianaH1:19
9 Mihaha1:13
10 Hexenbrutal1:00

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger