····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

The Living

Bedd Tracks - EP


Info

Musikrichtung: Progressive Rock

VÖ: 13.10.2009

(Eigenproduktion)

Gesamtspielzeit: 16:05

Internet:

http://www.myspace.com/lifebelongstotheliving

Bedd Tracks ist die aktuelle EP der kanadischen Prog-Rocker The Living, die es in der Zwischenzeit nach Berlin verschlagen hat. Die Musiker sind klassisch ausgebildet und die Einflüsse reichen dementsprechend von Künstlern wie Mike Patton und The Mars Volta oder Queen bis hin zu Stravinsky und Ravel.

Musikalisch gibt es also eine Menge Einflüsse, doch Songschreiber Mike Bell und The Living gelingt es, diese zu einem natürlichen Ganzen zusammenzusetzen, so dass die Musik zwar enorm abwechslungsreich und manches mal auch schön frickelig daherkommt, aber dennoch jederzeit eingängig und fast schon poppig wirken kann, wie es nur wenigen Künstlern gelingt.
Gleich der Opener “Eye of the Day“ ist so ein Song, der meines Erachtens sogar das Zeug zu einem Hit hätte. Eine Vielfalt an musikalischen Ideen, die hier in gerade mal vier Minuten abgefeuert werden und dann kommt da ein Refrain, der richtiggehend im Ohr hängen bleibt.
Die klassischen Einflüsse sind in allen Songs vernehmbar (ganz speziell aber im Song “Real?“) und werden durch den Einsatz der von Elyse Jacobsons virtuos gespielten Geige und der Flöte von Alyssa Stevenson noch weiter unterstrichen, ohne aufgesetzt zu wirken. Alles fügt sich hier ganz natürlich ineinander.

Wenn es The Living gelingt, das Niveau der EP auf ihren nächsten Veröffentlichungen zu halten oder gar noch zu steigern, dann könnten sie eine richtig große Band werden - und das nicht nur im Progressive Rock Genre. Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Eye of the Day4:13
2 Take the Reins4:02
3 Real?3:34
4 Global Citizen4:16

Besetzung

Mike Bell: Vocals, Keyboards, Drums (Track 2 & 3), Piano (Track 3)
Elyse Jacobson: Violin, Viola (Tracks 1 & 4),
Jason Nett: Guitars, Bass, Backing Vocals

Gäste:
Ali Siadat: Drums (Track 1 & 4)
Jeremy Vint: Trumpet (Track 1 & 2)
Alyssa Stevenson: Flute (Track 1 & 2)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger