····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jeff Larson

Heart Of The Valley


Info

Musikrichtung: Pop, Westcoast-Rock

VÖ: 22.09.2009

(Human Nature)

Gesamtspielzeit: 41:15

Internet:

http://www.jefflarson-music.com

Bei Heart Of The Valley handelt es sich eigentlich um das neue Werk von ‚America’ auch wenn Jeff Larson auf dem Cover steht. Und das ist auch nicht verwunderlich, denn von elf Songs hat Americas Gerry Beckley acht alleine geschrieben und weitere zwei gemeinsam mit Jeff Larson. Nur der Titel “Airport Smiles“ stammt von Larson alleine. Zudem hat Gerry Beckley das Album produziert und auch gleich den Großteil der Instrumente eingespielt. Und so ist der Sound von America vom ersten Moment an im Vordergrund.

Jeff Larson hat schon oft bewiesen, dass er auch alleine zu recht kommt und dennoch macht diese Zusammenarbeit Sinn, denn herausgekommen ist ein Album, das von der ersten Note an begeistern kann. Gerry Beckley hat nichts von seinem Gespür für perfektes Songwriting verlernt und Larson kann mit seinem Gesang den Songs die nötige Farbe verleihen. Und wenn dann noch auf “Southern Girl“ Dewey Bunnell mit Backing Vocals aufwartet, dann fühlt man sich an die gute alte Zeit erinnert.

Heart Of The Valley ist ein wunderschönes Album geworden, das zwar eigentlich unter dem falschen Banner erscheint, aber wenn die Musik so großartig ist, kann man darüber auch nicht wirklich meckern. Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Heart Of The Valley4:07
2 Sudden Soldier4:03
3 Airport Smiles1:07
4 Minus Marci4:03
5 Calling3:46
6 One Way Ticket3:48
7 Five Mile Road3:57
8 Southern Girl4:26
9 Two People At Once4:19
10 Wishing Well4:05
11 One Lit Window3:34

Besetzung

Jeff Larson: lead vocals, Wurlitzer piano
Gerry Beckley: backing & lead vocals, guitars, keyboards, bass, percussion etc.

Gäste
Dewey Bunnell: bacing vocals (track 8)
Rich Campbell: recorder (track 8)
Jeff Foskett: outro vocal (track 1)
Hank Linderman: baritone guitar (track 4), ebow (track 9), acoustic guitar (track 10)
Nick Lane: trombone, euphonium (track 5), euphonium (track11)
Dave Raven: drums (tracks 1, 2, 4, 7 & 8)
Jeff Jarboe: drums: (tracks 6 & 10)
Ryland Steen: drums (track 5)
Larry Treadwell: acoustic guitar (track 5)
Rusty Young: steel guitar (track 7)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger