····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

John Cipollina/ Nick Gravenites Band

Rockpalast: West Coast Legends Vol. 1


Info

Musikrichtung: Blues Rock

VÖ: 17.07.2009

(WDR / SPV)

Gesamtspielzeit: 73:27

Am 28. November 1980 hatte das Rockpalast-Team seine Mikrofone in der kleinen Westfalenhalle aufgebaut, um die John Cipollina/ Nick Gravenites Band für eine WDR-Übertragung aufzuzeichnen.

Nach dem klassischen Rockpalast-Intro steigt das Quartett mit einen ebenso klassischen Blues Rock in sein Programm ein, der die „Southside“ von Chicago besingt, ohne zu ahnen, dass an diesem sozialen Brennpunkt drei Jahre später ein kommender US-Präsident als „community organizer“ die ersten Pflöcke für seine politische Karriere einschlagen wird.

Blues-Rock-Jams, Blues-Improvisationen, die an die erste Live-LP von Rainbow erinneren, Westcoast mit Southern Rock Flair, schwerer, schleppender Blues-Rock, aber auch mal Rock’n’Roll mit Tom Petty Schlagseite bestimmen die folgende gute Stunde. Dabei erreichen Cipollina und Gravenites nie die Intensität der Rock-Nächte (was ja auch niemand erwartet hätte). Wenn sie den Spencer Davis Klassiker „Keep in Running“ (Das „Rinning“ ist kein Schreibfehler - jedenfalls nicht von mir. Diese Schreibweise zieht sich im Booklet der CD durch; NvF) covern, wirkt der Auftritt so dünn und müde, wie ansonsten nur bei dem Südstaaten-Rocker „Junkyard in Malibu“.
Aber warum soll nicht auch eine gute Band mal einen Durchhänger im Programm haben.

Insgesamt eine solide Sache, die sich Freunde von 70er Jahre Live-Scheiben, die von Improvisationen und dem Dialog mit dem Publikum leben, gut ins Regal stellen können.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Rockpalast Caption 0:14
2 Southside 2:52
3 Junkyard in Malibu 7:45
4 Signs of Life 4:10
5 My Party 4:07
6 Small walking Box10:15
7 Pride of Man 4:38
8 Bad Luck Baby 7:09
9 Hot Rods and cool Women 4:11
10 I'll pull the Trigger 3:51
11 Keep on rinning 4:27
12 Buried alive in the Blues 8:14
13 Who do you love11:26

Besetzung

John Cippollina (Git)
Nick Gravenites (Lead Voc, Git)
Al Staehely (B, Voc)
Marcus David (Dr)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger