····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Trace Adkins

Comin' on strong


Info

Musikrichtung: Country / New Country

VÖ: 02.12.2003

(Capitol Records)

Internet:

www.traceadkins.com

Zwei Jahre nach seinem letzten Studioalbum Chrome und einer zwischenzeitlichen Greatest-Hits-Kollektion steht Trace Adkins mit einer brandneuen Produktion auf der Matte.
Soviel kann man schon vorweg nehmen, er erfüllt die hohen Erwartungen die man mittlerweile an ihn stellt mit Bravour.
Nachdem sich seine letzte CD Chrome größtenteils im sehr modern gestylten New Country bewegte, schlägt sein neues Album wieder etwas mehr traditionell angehauchten New Country an, wie man ihn auch schon auf seinen ersten Alben antreffen konnte.

Was an Trace Adkins immer wieder begeistert, das ist seine intensive, ausdrucksstarke, dunkle Gesangsstimme, die jedem Song das gewisse Etwas verleiht. Seine markante Stimme beschert dem sympathischen Sänger einen hohen Wiedererkennungswert, es fällt nicht schwer ihm bereits nach den ersten gesungenen Worten einen Titel zuzuordnen.

Im einzelnen:

Zu Beginn sorgt "Hot Mama" mit stampfendem Sound für einen druckvollen Beginn. Voller Dynamik und Power steckt dieser temperamentvolle, rockige New Country Titel, der vollgepackt ist mit fetzigen E-Gitarren und von knalligen Drums vorangetrieben ist. Sehr energiegeladener Sound, bei dem peppige Fiddlepassagen den satten New Country Klängen die letzte Würze geben. Ein Paradesong für die kraftstrotzende Stimme eines Trace Adkins, hier kann er seine Klasse voll unter Beweis stellen.

Ein weiteres Highlight wartet mit "Then came the night" auf den Zuhörer. Diese Powerballade vereint gekonnt die starken Seiten des Trace Adkins, zum einen sehr gefühlvolle und ruhige Passagen, die Trace mit einschmeichelnder Stimme besonders einfühlsam zum Ausdruck bringt. Zum anderen aufbrausende Teilstücke, bei denen der Sänger die emotional aufgewühlte Stimmung des Titels mit emotionsgeladener Stimme perfekt rüberbringt. Auch musikalisch bietet dieser Song Country Musik vom Feinsten. Wunderbare Pedal Steel, Fiddle, Piano und Mandoline vereinen sich mit E-Gitarren und teilweise druckvollen Drums zu einem perfekten Mix, der die Atmosphäre dieser starken Powerballade mitreißend umsetzt.
Auch "Missing you" sollte nicht unerwähnt bleiben, ein sehr schöner Midtempo-Titel, der wunderbar mit traditionellen Elementen angereichert ist. Ein sehr melodischer Titel, der zur Mitte hin mit Streichern verstärkt wird und auch wieder seine energischen Momente mit sattem E-Gitarrensolo hat.

"One of those nights" nimmt dann wieder stark an Fahrt auf, hier steckt mächtig Dampf dahinter. Der stark groovende Bass geht tief in den Bauch und treibt den rockigen Song gehörig voran, in dem E-Gitarren die Vormacht haben aber dabei trotzdem genug Platz lassen, um dynamische Steelguitarklänge zur Wirkung kommen zu lassen. Auch hier hält Trace Adkins mit seiner kräftigen Stimme locker mit und geht nicht im druckvollen Sound des Songs unter.
"Untamed" und "Then I wake up" gehören unter anderem zu den sehr schön arrangierten Midtempo-Songs, die auf diesem Album immer wieder zu finden sind. Hier gelingt es vorbildlich, modernen New Country mit traditionellen Elementen zu verbinden, wodurch der Sound zu keinem Zeitpunkt die Grenze zum Country Pop überschreitet.
Überhaupt kann man feststellen, dass auf dem gesamten Album die Mischung stimmt. Frische, moderne New Country Musik, welche traditionell verwurzelt ist, erfreulicherweise keinerlei Ausflüge in überzüchtete Country Pop-Bereiche unternimmt und trotzdem voller chartverdächtigem Hitpotenzial steckt.

"Rough & Ready" ist ein lebendiger Uptempo-Titel, der den Schlusspunkt einer überzeugenden CD bildet. Hier kann Trace mit seiner markanten Stimme die gesanglichen Stärken nochmals voll ausspielen, der dynamische Sound ist geprägt von knackigen E-Gitarren, aber auch von Instrumenten wie Lap Steel, Banjo und Fiddle, die sich hier ebenso in den Vordergrund spielen, wie das schwungvolle Piano. So endet eine CD mit gut 42 Minuten Gesamtspielzeit, die für ausgezeichnete Unterhaltung sorgt.

Fazit:

Trace Adkins präsentiert sich in bester Form und drückt mit ausdrucksstarkem, powervollem Gesang jedem Song seinen speziellen Stempel auf. Trace kommt dabei sehr authentisch rüber, bei ihm wirkt nichts aufgesetzt, sondern er bringt seine Musik überzeugend und ungekünstelt an den Mann.
Traditionell verankerter, moderner New Country mit jeder Menge Hitpotenzial; auch der Sound der Produktion lässt nichts zu wünschen übrig, was nicht verwundert, waren im Studio doch wieder die Asse der Szene am Werk.
Für seine Fans ist diese CD ja sowieso ein Muss. Für alle anderen gilt: Wer sich "Comin' on strong" erst mal reingezogen hat, der wird sich spätestens dann ebenfalls sehr schnell in den Fankreis des Trace Adkins einordnen.



GeraldH

Trackliste

1Hot Mama
2Comin' on strong
3Then came the night
4I'd sure hate to break down here
5Missing you
6One of those nights
7Untamed
8Then I wake up
9One nightstand
10Baby's gone
11Rough & Ready

Besetzung

Drums: Greg Morrow
Bass: Mike Brignardello, Alison Prestwood
Fiddle: Jonathan Yudkin, Aubrey Haynie
Electric Guitar: J.T. Corenflos, Pat Buchanan
Acoustic Guitar, Dobro: Michael Spriggs
Steel Guitar: Steve Hinson
Mandolin, Banjo: Jonathan Yudkin
Harmonica: Pat Buchanan
Piano: Gordon Mote
B-3, Wurlitzer: Gordon Mote
Percussion: Trey Bruce
Background Vocals: Wes Hightower, Vicky Hampton, Liana Manis

Produzenten: Scott Hendricks, Trey Bruce

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger