····· Uriah Heep schauen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· The Rolling Stones, so klangen sie einst im Radio… ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Seventh Angel

The Dust Of Years


Info

Musikrichtung: Heavy Metal

VÖ: 23.06.2009

(Bombworks)

Gesamtspielzeit: 59:11

Internet:

http://www.myspace.com/seventhangelofficial

Irgendwie kam mir der Name Seventh Angel bekannt vor. Aber so richtig einordnen konnte ich die Engländer nicht. Zu Glück gibt es Google, und nach wenigen Sekunden hatte der Internetsuchdienst meinem eingerosteten Gehirn einen Tritt versetzt. Lament For The Weary hieß das letzte sehr gute Album, welches die Band vor geschlagenen 15 Jahren veröffentlicht hatte.

Nun versuchen Seventh Angel erneut einen Anlauf um in der Metalszene Fuß zu fassen. Die Band sortiert sich selber irgendwo zwischen Heavy und Thrash Metal ein. Komplett falsch liegt man damit auch nicht, ich würde sagen, daß die Band gewisse Doom Metal Einflüsse nicht von der Hand weisen kann. Durch den Genremix klingt das neue Album The Dust Of Years sehr vielseitig

Die Songs variieren ihr Tempo zwischen langsamen und mittlerem Tempo, und hinterlassen einen ziemlich starken Eindruck beim Hörer. Sänger Ian Arkley wechselt fließend zwischen cleanen Gesang und Death Metal artiger Vokalakrobatik hin und her. Besonders erwähnenswert ist die Gitarrenarbeit, die Rhythmusgitarre ist absolut tight und die Leadgitarre pendelt zwischen gefühlvollen und schneidenden Leadparts hin und her!

Der Höhepunkt von The Dust Of Years ist das zehn minütige “The Raven Sky“. Hier spielt die Band ihr ganzes Können aus.

Sehr gutes Album!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Chaos of Dreams5:08
2 The Turning Tide5:00
3 Exordium6:06
4 Weep Not for Us6:10
5 Abélard and Heloise6:31
6 In Ruins7:11
7 Lamentations7:33
8 The Raven Sky10:04
9 Oswiecim5:28

Besetzung

Ian Arkley: Vocals/Guitars
Andrew Thompson: Drums
Simon Bibby: Guitar
Mark Broomhead: Bass

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger