····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Arnion

Fall Like Rain (Expanded Edition)


Info

Musikrichtung: Thrash Metal

VÖ: 04.04.2009

(Retroactive Records / Code7)

Gesamtspielzeit: 65:50

Internet:

http://www.myspace.com/arnionthrash

Frisch aus Brasilien liefert uns das christliche Metal Label Retroactive die Band Arnion. Auf ihrem Album Fall Like Rain nimmt uns die Band mit auf eine kleine Zeitreise in die 80er und frühen 90er, Jahre als Bands wie Overkill, Sodom, Kreator und Slayer der weltweiten Thrash Metal Szene ihren Stempel aufgedrückt haben.

In den Songs von Arnion finden sich Riffs, Rhythmen und Soli, wie sie vor 20 Jahren aktuell waren. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, und das Album Fall Like Rain macht einem Thrash Metal Fan wie mir auch ziemlich viel Freude. Ob Thrash Granaten wie “Zombies“, “Get Ready For The War“ oder die Sepultura Hommage ”Manipulação S.A.” auch beim jüngeren Publikum Gehör finden werden, bleibt abzuwarten. Verdient hätten es die Songs. Die als Bonustracks gekennzeichneten Songs stammen von einer älteren EP und sind mit auf das Album gepackt worden. Bei diesen Songs fällt der etwas rauere Sound der Band zu früheren Tagen auf. Einen Innovationspreis werden Arnion nicht gewinnen, dazu bietet die Band zu wenig (eigentlich nichts!) neues.

Ein Wort noch zu den Texten, die Band haut ganz schön in die religiöse Kerbe und überspannt den Bogen manchmal, und das sich der Gitarrist selber „Soldier in command of God“ nennt, trägt nicht dazu bei, dass man die Botschaft der Band wirklich ernstnehmen kann!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Intro0:52
2 Visions From Hell4:28
3 Zombies5:02
4 Get Ready For The War4:36
5 Fall Like Rain3:07
6 Regret Be Healed4:24
7 Manipulação S.A.6:33
8 Obtenetration3:52
9 Human Holocaust3:52
10 Renascitur Ex Cineribus1:25
11 Whitened Graves6:00
12 Prelude (Bonus Track)0:57
13 Refuge (Bonus Track)4:20
14 Steps In The Dark (Bonus Track)5:55
15 Atormentado Um (Bonus Track)0:29
16 Human Holocaust (Bonus Track)3:50
17 Inferno (Bonus Track)0:23
18 Whitened Graves (Bonus Track)5:45

Besetzung

Rinaldo Macedo: Guitar
Rogerio Paulo: Drums
Leonardo Araujo: Bass
Pedro Neto: Vocals

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger