····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Diverse

Aufbrüche – die Umsonst und Draußen Festivals 1975 – 1978


Info

Musikrichtung: Krautrock / Folk Rock / Psych Rock

VÖ: 8.05.2009

(Sireena Records)

Internet:

http://www.umsonstunddraussen.info/
http://www.sireena.de/

Und wieder mal zieht das Sireena Label aus, um Kulturgut der deutschen Rockmusik zu retten. Und diesmal gleich mit einem Monolithen von CD. Die 4-CD Box Aufbrüche - die Umsonst und Draußen Festivals 1975 - 1978 bietet in Ganze fast viereinhalb Stunden Musik aus den Bereichen Jazrock, Krautrock, Ethnorock, Deutschrock, Mundartrock und halt allem, was zwischen 1970 und 1978 so in Deutschland ablief. Hier gibt es also den Kraut und Jazzrock von Embryo ("The bad times are gone“), den verrückten Mix von Das Dritte Ohr („Don´t use your spray“), spacigen Jazzpsych von Missus Beastly („Slow One (Stoppt Strauß)“). Es gibt aber auch Klänge, die sehr nah an Pink Floyd sind (Hammerfest - „Jung Siegfried“ klingt schon sehr stark nach dem Ende von „Echoes“ oder Teilen von „Atom Heart Mother“, macht aber trotzdem riesig Spaß). Und der Mundartrock, wie zum Beispiel „I mechd Di gern amoi nackad seng“ von Sparifankal lässt einen natürlich Schmunzeln.
Der Mix auf diesen vier Silberlingen, von denen mir allerdings nur eine Promo Einzel CD mit einem Querschnitt vorliegt, stimmt auf alle Fälle. Entstanden ist dieses Mammutwerk übrigens aus den Originalalben, die seinerzeit zu diesen Festivals, die übrigens an der Porta Westfalica, gar nicht soweit von meiner Heimat stattfanden, veröffentlich wurden. Es wurden laut Info soweit vorhanden Original-Bänder verwendet, aber trotzdem rauschen und knacken die Live aufgenommenen Tracks natürlich. Sie waren damals mit relativ kleinen, alternativen Mitteln aufgezeichnet worden, und genau dieses „Späthippie - Flair“ geben diese Aufnahmen nun auch wieder, das passt also durchaus ins Bild.
Verpackt wird das Ganze in einer feinen Box und ausgestattet mit fetten, informativen Booklet. Somit wird Aufbrüche nicht nur für diejenigen, die dabei waren ein unverzichtbares Sammelstück, sondern auch für Freunde von Alternativer Rockmusik, Deutschrock, Krautrock und Jazzrock usw. usf. eine tolle Möglichkeit, einmal auf die Ursprünge zurück zu schauen.
Die unten angegebene Titelliste ist die der Promo, eine vollständige Titelliste lag mir nicht vor, aber Ihr könnt Euch unter www.umsonstunddraussen.info/ informieren, sobald es die komplette Liste hier gibt. Auch findet man hier gute Info´s zur Veranstaltung an sich und auch Fotos von den Festivals damals.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

- Tracklist der Promo CD - zur Tracklist des Boxset bitte unter
www.umsonstunddraussen.info/ informieren-
Gesamtspieldauer ca. 4,5 Stunden

1 Embryo – The Bad Times are gone 8:11
2 Sparifankal – I mechd di gean amoi nackad seng 3:47
3 Missus Beastly – Slow One (Stoppt Strauß) 8:56
4 Hammerfest – Jung Siegfried 5:47
5 Es – Fee forever 1:32
6 Checkpoint Charlie – (Ausschnitt aus) Die Geschichte von Herrn Müller 3:52
7 Out of Focus – Sommer 58 6:01
8 Julius Schlittenhelm – Drei Orchideen 3:30
9 Real AX Band – Move your ass in time 5:44
10 Aera – Herr Siebert und die sieben Siebe 4:36
11 Brühwarm – Tango 2:14
12 Das drite Ohr – Don´t use your spray 5:43
13 Release Music Orchestra – Sonntag 6:29
14 Porta Westfalica Allstars – Keine Macht für Niemand 2:06

Besetzung

Diverse Bands

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger